Buer: Bewaffneter Räuber überfällt Supermarkt - Mitarbeiter gefesselt und eingesperrt

Anzeige

Schrecken kurz vor Ladenschluss: Ein bewaffneter Räuber hat Dienstag einen Supermarkt an der Vinckestraße überfallen, zwei Angestellte gefesselt und eingesperrt.

Der Fall: Dienstagabend gegen 19:50 Uhr überfiel ein bewaffneter Räuber die Lidl Filiale auf der Vinckestraße in Buer. Der mir einer Sturmhaube vermummte, komplett schwarz gekleidete Täter verschaffte sich illegal Zugang zum Büro der Filiale. Hier zwang er eine 32- jährige Mitarbeiterin unter Vorhalt einer Schusswaffe, einen 26- jährigen Angestellten mit Kabelbindern an einen Schreibtisch zu fesseln. Er forderte die Gelsenkirchenerin auf, die Tageseinnahmen in einen Karton zu packen. Im Anschluss daran fesselte er die 32-Jährige an einen Heizkörper des Büros.
Der Täter flüchtete mit der Beute durch eine Notausgangstür und löste dabei einen Alarm aus. Die so alarmierte Polizei befreite die Angestellten und leitete eine Fahndung ein.

Osteuropäischer Akzent


Der Gesuchte ist zirka 1,80 bis 1,90 Meter groß und stabil. Er war schwarz gekleidet und trug schwarze Arbeitshandschuhe mit weißer Schrift auf dem Handrücken. Er sprach mit osteuropäischem Dialekt und benutzte mehrfach das Wort "dawei".
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen und / oder dem flüchtigen Täter machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/ 365 - 8112 (Kriminalkommissariat 21) oder - 8240 Kriminalwache).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.