Schonende Rettung nach Verkehrsunfall - Frau wird aus Auto geschnitten

Anzeige
Bei der Rettung der schwer verletzten Frau kamen auch Rettungsschere und Spreizer zum Einsatz. (Foto: Feuerwehr GE)
Gelsenkirchen: Willy-Brandt-Allee | Am Donnerstagnachmittag, 23. Juni, um 17.50 Uhr kam es auf der Willy-Brandt-Allee zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten die Frau schonend aus ihrem Fahrzeug.
Nach einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW auf der Willy-Brandt-Allee blieb ein Fahrzeug auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn stehen. Im Inneren befand sich beim Eintreffen des Rettungsdienstes die schwer verletzte Fahrerin, die nicht aus eigener Kraft aussteigen konnte.
Um die Frau möglichst schonend aus ihrer misslichen Lage zu befreien, forderte der Notarzt die Unterstützung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges an. Mit Hilfe einer hydraulischen Rettungsschere sowie eines hydraulischen Spreizers wurden die beiden Türen auf der Fahrerseite entfernt. Durch diese große Rettungsöffnung konnte die Frau befreit und anschließend in ein Krankenhaus transportiert werden.
Nach knapp einer Stunde war der Feuerwehreinsatz beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.