Widerstand nach Raub - Festnahme erfolgt noch in der Altstadt

Anzeige
Gelsenkirchen: Altstadt | Am Freitag, 19. Mai, kam es in der Gelsenkirchener Altstadt gegen 18.40 Uhr zu einem Raubdelikt.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand wartete ein 26-jähriger Gelsenkirchner auf der Husemannstraße auf seine ehemalige Lebensgefährtin. Als diese ihre Arbeitsstelle verließ, forderte er von ihr zunächst seinen Haustürschlüssel zurück. Noch bevor die 18-jährige Geschädigte ihm seine Schlüssel wiedergeben konnte, nahm er ihr den gesamten Schlüsselbund ab. Danach entwendete er mit Gewalt das Handy der Geschädigten, welches sich in ihrer Hosentasche befand. Obwohl diese noch versuchte ihr Smartphone festzuhalten, wurde es ihr vom Täter entrissen. Anschließend entfernte er sich in Richtung Rotthauser Straße.
Noch im Nahbereich konnte er von den inzwischen eingetroffenen Einsatzkräften angetroffen werden. Hier weigerte er sich, sich gegenüber den Beamten auszuweisen. Als er Anstalten machte sich zu entfernenden, wurde er festgehalten. Der Beschuldigte versuchte nun sich loszureißen und mit den Armen zu schlagen. Dabei wurde eine Beamtin leicht an der Hand verletzt. Letztendlich konnte der Beschuldigte jedoch fixiert werden. Im Anschluss daran wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.