Beim Thema letzte Ruhestätte ist besonderes Feingefühl gefragt

Anzeige
CDU-Fraktion stellte Dringlichkeitsantrag in der BV-Süd

Der Bericht der WAZ vom vergangenen Freitag („Brief raubt 91-Jähriger den Schlaf“) hat auch die Mitglieder der Bezirksvertretung-Süd beschäftigt. Die CDU-Fraktion hat auf dem Wege der Dringlichkeit einen entsprechenden Tagesordnungspunkt beantragt, um zu einer tragfähigen Lösung der Problemlage zu kommen.

Lothar Jacksteit, Vorsitzender der CDU in der BV-Süd: „Die im WAZ-Bericht geschilderte Verunsicherung und die massiven Sorgen der alten Dame sind sehr gut nachvollziehbar. Dem Thema Tod und letzte Ruhestätte muss mit größter Sensibilität und Feingefühl begegnet werden. Wir sind erfreut, dass die Verwaltung jetzt zugesagt hat, mit der Familie Kontakt aufzunehmen und eine einvernehmliche Lösung zu finden.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.