CDU informiert über „Terror, Flucht, Asyl“

Anzeige
Unter dem Titel „Terror – Flucht -Asyl“ lädt die CDU Gelsenkirchen zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 22. Oktober, um 18 Uhr in das Pfarrzentrum Herz-Jesu, Ahornstr. 50, in Resse ein. Dort wird der 18-jährige syrische Flüchtling Maycel, der seit eineinhalb Jahren in Deutschland lebt, über seine Flucht berichten. Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt MdB wird die Situation im Nahen Osten beleuchten und die Dortmunder Rechtsdezernentin Diane Jägers wird unter anderem die rechtlichen Voraussetzungen für die Abschiebungen und weitere kommunale Probleme im Zusammenhang mit den Flüchtlingen erläutern.

Wittke kritisiert Land
Scharfe Kritik hat unterdessen der CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Oliver Wittke an der Umsetzung des heute in Berlin beschlossenen Flüchtlingsgesetzpakets in NRW geübt. „Wenn das Land jetzt von den 670 Euro pro Flüchtling nur 525 Euro an die Kommunen weiterleitet, enthält es Gelsenkirchen mehrere Millionen Euro vor. Auch die Weigerung des Landes, Geld- durch Sachleistungen zu ersetzen, gibt falsche Anreize“, kritisiert Wittke.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.