CSG Bulmke hat sich nach Aufstiegen neu aufgestellt

Anzeige
Stefan Szafranski. Foto: Wiesweg
Gelsenkirchen: Sportzentrum Schürenkamp |

Was war das für ein herrlicher Sommer für die Basketballer der CSG Bulmke. Nicht nur, dass die Erstvertretung der Männer in die Oberliga aufstieg, auch die Zweitmannschaft zog nach und stieg in die Landesliga auf. Zwar tut sich die Reserve bislang in der neuen Umgebung schwerer, als beispielsweise die Oberligisten. Doch mit dem neuen Jahr stellten sich die Basketballer auch neu auf. Der Vorstand wurde quasi ausgewechselt, nun regieren die jungen Wilden. Der Stadtspiegel traf sich zum Gespräch mit Bulmke im Sportzentrum Schürenkamp. Eine von quasi mehreren Heimstätten des Basketballvereins. Auch wenn hier nur trainiert und nicht gespielt wird, so trifft man alle Teams von Junioren bis Senioren, ob männlich oder weiblich auch noch am Dörmannsweg, in der Wildenbruch-Halle oder auch noch am Schalker Gymnasium - wobei nur die Wildenbruch-Halle und der Dörmannsweg auch als Spielorte genutzt werden.

Insgesamt gibt es aktuell fünf Herren- und ein Damenteam. Die CSG Bulmke hat ansonsten die ähnliche Problematik wie viele andere Sportvereine: Es mangelt am Nachwuchs. Neben den männlichen U16- und U18-Junioren, gibt es nur noch eine offene U10 und offene U14. „Wir wollen insgesamt den Basketball mehr pushen“, sagt deswegen auch Stefan Szafranski, der beim Gespräch immer wieder neue Anweisungen für die Zweitvertretung gibt. Szafranksi geht nicht nur auf Punktejagd für die erste Mannschaft, sondern ist eben für das andere Seniorenteams verantwortlich, wie auch der 2. Vorsitzende des Vereins.

Frisch gewählt ist auch Pressewart David Beckeherm, der auch in der vierten Mannschaft der Herren spielt und aktuell über 230 Mitglieder (120 Jugendliche) zählt. „Die Mannschaften trainieren für gewöhnlich zweimal die Woche“, so Beckeherm. „Wenns nach mir ginge, ruhig dreimal“, wirft Szafranski schmunzelnd sofort ein. Das Damenteam ist in der Bezirksliga unterwegs, die Herren sind etwas dünn besetzt, merkt Szafranski an. „In der ersten und zweiten Mannschaft sind wir noch 13 Leute. In der Dritten aber schon nur noch Sieben. Das ist schon arg dünn.“
Sowohl Szafranski als auch Beckeherm sind sich in einem Punkt auch einig: „Für die beiden Aufsteiger zählt in dieser Saison nur der Klassenerhalt!“

Termine der CSG Bulmke an diesem Wochenende:

Heute und morgen finden folgende Spiele der CSG Bulmke statt:
- Samstag: 12 Uhr: Hertener Löwen 2 - CSG Bulmke U16, 19.30 Uhr: GV Waltrop - CSG Bulmke 2

- Sonntag: 12 Uhr: CSG Gelsenkirchen-Bulmke U18 - S.C. Union 08, 16 Uhr: CSG Bulmke - Gütersloher TV (beide Spiele in Wildenbruchhalle). 12 Uhr BG Dorsten (U11w) - CSG Bulmke U10, GV Waltrop 2 - CSG Bulmke 5, 18 Uhr: BSV Wulfen 5 - CSG Bulmke 4

Negativtrend stoppen: CSG Bulmke 4 will nach sechs sieglosen Spielen endlich wieder punkten. Das Hinspiel gegen die Dorstener wurde mit 14 Punkten gewonnen. Das Spiel findet in der Wittenbrink-Halle statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.