Kommentar: Ich nehme die Entschuldigung nicht an!

Anzeige
Dortmund war Schalke am Samstag im 146. Revierderby haushoch überlegen. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Desolat! Katastrophal! Unverschämt! Leistung verweigert! Peinlich! Nicht würdig! Als Leistung die Schalker Darbietung im 146. Revierderby beim BVB zu bezeichnen, wäre den anderen 17 Bundesligisten gegenüber nicht fair. Ein Kommentar.

Was der FC Schalke 04 am Samstag in Dortmund bei der 0:3-Pleite abgeliefert hat, bringt nicht nur jeden Schalke-Fan und –Sympathisanten auf die Palme, sondern auch jeden Journalisten, der sich mit diesem Spiel auseinandersetzen muss. Natürlich, der BVB hat klasse gespielt. Aber das tut er schon seit mittlerweile Jahren, während die „Knappen“ es verpassen, Jahr für Jahr eine „schöne Spielidee“ zu entwickeln. Natürlich kommt es im Fußball am Ende auf den Ertrag an.

Aber der war bis Ende 2014 beim S04 nur zu ertragen, weil der Erfolg stimmte. Fußballerisch hat Roberto Di Matteo den Schalkern eine solche Defensiv-Struktur verpasst, die einfach unerklärlich ist. Bei allen Verletzungen. Spieler und Trainer entschuldigten sich nach dem Spiel für diese „Leistung“. Doch die kann man auch zwei Tage später nicht annehmen. Wenigstens nach 45 Minuten Sturmlauf des BVB, aber nun einmal keinem Tor, hatten die Schalke die Chance, sich besser zu präsentieren. Chance vertan! Und damit hat Di Matteo eine Menge Kredit bei den Fans verspielt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
24.120
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 02.03.2015 | 12:02  
28.690
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 02.03.2015 | 14:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.