Meyer lässt Derby-Schande etwas vergessen

Anzeige
Max Meyer war von der TSG Hoffenheim nicht aufzuhalten und schoss zwei Tore beim 3:1-Heimsieg. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Veltins-Arena |

Der S04 ist einigermaßen wieder in der Spur. Die TSG Hoffenheim verlor bei den Königsblauen mit 1:3. Max Meyer erzielte dabei einen Doppelpack, womit Schalke vorübergehend auf Platz vier kletterte.

Neben dem Heimsieg feierten die Schalke-Fans vor allem das Comeback von Leon Goretzka, der zuletzt am 10. Mai 2014 für die „Knappen“ spielte und heute gegen Hoffenheim nach 56 Minuten für Marco Höger eingewechselt wurde, was den gelungenen Samstagnachmittag aus blau-weißer Sicht abrundete.

Überragender Christian Fuchs für 36 Minuten

Der ging auch gleich turbulent los. Nach nur 102 Sekunden schoss Christian Fuchs nur ganz knapp rechts am Tor vorbei. 50 Sekunden später klärte der Österreicher auf der Linie für den bereits geschlagenen Schalke-Torwart Timon Wellenreuther nach dem Schuss von Hoffenheims Roberto Firmino. Fuchs war es auch, der nach nur 36 Minuten von Roberto Di Matteo gegen Atsuto Uchida ausgewechselt wurde, weil er stark gelb-rot gefährdet war. Ehe er aber ausgewechselt wurde, erzielte der Linksverteidiger noch das 1:0 für die Schalker, nachdem Marco Höger eine Flanke von rechts klug halbhoch in den Rückraum spielte (12.).

Nach der besagten Auswechslung war es Max Meyer, der kurz vor der Halbzeit nach starker Vorarbeit von Eric Maxim Choupo-Moting das 2:0 schoss, nachdem er wenige Meter vor dem Tor relativ alleinstehend frei stand (41.).

Choupo-Moting legt zwei Tore vor

Nach der Halbzeit war es Hoffenheims Kevin Volland, der in der 51. Minute mit seinem starken linken Fuß knapp rechts am Tor vorbeischoss. 120 Sekunden später machte es Meyer besser, der seinen zweiten Treffer zum 3:0 folgen ließ. Wie bei seinem ersten Treffer war auch beim zweiten der Vorlagengeber Choupo-Moting, der in 2015 damit zum ersten Mal überhaupt wieder an einem Schalke-Tor wieder beteiligt war.

Zwar erzielte Volland nach 73 Minuten nach einem starken Konter den 3:1-Anschlusstreffer und der S04 zog sich unerklärlicherweise weiter zurück und hatte nur noch wenig Offensiv-Aktionen. Doch viel Spannung kam in den letzten Minuten nicht mehr auf, wenngleich Hoffenheims Innenverteidiger Ermin Bicakic in der 83. Minute freistehend einen Meter vor dem leeren Schalke-Tor zu überrascht war und vorbei schoss. So blieb es beim 3:1 für Schalke, das kurz vor Ende auch noch das Comeback von Joel Matip feierte, der sich zwei Wochen zuvor gegen Bremen verletzt hatte.
Tore: 1:0 Christian Fuchs (12.), 2:0/3:0 Max Meyer (41./53.), 3:1 Kevin Volland (73.)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.