NRW-Jahrgangsmeisterschaften

Anzeige
Wuppertal: Schwimmzentrum |

Luca Kuehn und Jamie Gerwan fischen Edelmetall aus dem Wasser


Die Wuppertaler Höhenluft bekam den 16 Startern der Gelsenkirchener Startgemeinschaft offenbar gut, konnten sie doch bei den Nordrhein-Westfälischen Jahrgangsmeisterschaften im Küllenhahner Schwimmleistungszentrum bei insgesamt 80 Starts immerhin 38 neue Bestzeiten aufstellen. Und auch die übrigen Ergebnisse lagen nicht weit von den persönlichen Rekorden entfernt. Zwei Athleten gelang es zudem etwas Zählbares aus dem Bergischen Land mitzunehmen. Immerhin schickten 121 Vereine ihre Athleten in die Konkurrenz. Startberechtigt waren die Jahrgänge 2001 – 1999 bei den Damen und 2001 – 1997 bei den Herren.

Luca Kuehn (JG 99) glänzte auf der Schmetterlingstrecke. Sowohl über 50 als auch über 100 Meter unterbot er seine bisherigen Leistungen und holte sich in 29,17 Sekunden auf der Sprintstrecke und 1:05,48 Minuten über die doppelte Distanz die Silber- und die Bronzemedaille. Seine weiteren Starts über die 200 Meter-Stecken in Lagen, Brust und Schmetterling, sowie über 100 Meter Brust beendete er jeweils unter den Top 5 seines Jahrgangs.

Einen Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfte sich auch Jamie Gerwan (JG 99), die sich über 400 Meter Freistil einen harten Kampf mit ihrer gleichaltrigen Teamkameradin Maria Schindler lieferte und am Ende in 4:46,95 Minuten mit 3 Zehntel Vorsprung als 3. anschlug. Für Maria Schindler blieb wie auch über 100 und 200 Meter Rücken der gute, aber etwas undankbare 4. Platz.

Mit einer persönlichen Verbesserung schaffte Nico Tscherner über 200 Meter Rücken in 2:19,01 Minuten ebenfalls einen 4. Platz im Jahrgang 1998. Die Zeit ist so gut, dass sie zum Start bei den Offenen NRW-Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Köln berechtigt.

Für zwei weitere Top 5-Platzierungen sorgten Michael Batzel und Stefan Wittenbrink im Jahrgang 1998. Michael Batzel schaffte in 27,90 Sekunden über 50 Meter Schmetterling eine ganz starke Zeit und verfehlte die Bronzemedaille nur um 24 Hundertstel. Auch über 100 Meter Freistil explodierte er und blieb in 58,77 Sekunden zum ersten Mal und deutlich unter der Minuten-Marke. Ein überzeugender Auftritt mit einer Steigerung um 4 Sekunden und ebenfalls Platz 5 gelang Stefan Wittenbrink über 400 Meter Freistil in 4:31,01 Minuten.

Mit teilweise ansprechenden Leistungen waren zudem Chiara Kuehn, Ilka Marie Nickel, Isabel Wimmer, Joel Gromm, Pablo Legewie, Khaled Rammo, Nico und Benedikt Schmitz, Jonas Schürmann und Philipp Woite für die SG Gelsenkirchen am Start. Obwohl aufgrund des Alters noch nicht startberechtigt haben sich folgende Schwimmerinnen und Schwimmer über die offene Wertung für die Offenen NRW-Meisterschaften qualifiziert: Jamie Gerwan, Chiara Kuehn, Ilka Marie Nickel, Maria Schindler, Isabel Wimmer und Nico Tscherner.

Kim Tscherner
Pressesprecherin B-Kader
SG Gelsenkirchen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.