"Oldie" Horst Krieg wird Sieger der Altersklasse M85 beim Vivawest-Marathon in Gelsenkirchen

Anzeige
Jubelnd überquert Horst Krieg die Ziellinie (Foto: privat)
Gelsenkirchen: Veltins Arena |

Mit einer großen Mannschaft nahm der SuS Oberaden an der Vivawest-Marathonveranstaltung inmitten des Ruhrgebietes teil.

Unter den drei SuS-Marathonläufern, die sich auf die von Gelsenkirchen, Essen, Bottrop, Gladbeck und zurück nach Gelsenkirchen führende 42,195 Kilometer lange Strecke wagten, ragte Oldie Horst Krieg (*28) hervor, der als Sieger der Altersklasse M85 nach 5:20:40 Std ins Ziel kam.

Lohn waren der Siegerpreis aber auch drei neue Vereinsrekorde über die Marathonstrecke und die Wertungen nach der Halbmarathon- und 30-Kilometer-Distanz.

SuS Oberaden reist mit großer Teilnehmerzahl an

Heiko Mechnig (M50 überquerte nach 4:23:41 Stunden und Peter Albrecht (M50) nach 4:24:22 Stunden die Ziellinie.

Weitere 15 Oberadener stellten sich dem Halbmarathonlauf. Die wochenlange Laufvorbereitung unter Leitung und hBetreuung durch Martina Becker und Heinrich Niemietz zeigten sich in guten Zeiten und Platzierungen aller SuS-Läufer.

Schnellster SuS’ler wurde Hans-Peter Taube (M65), der nach 1:47:22 Stunden in persönlicher Bestzeit auf Podestplatz-Platz 3 einlief.

Hans-Peter Taube läuft als schnellster SuS'ler auf Platz 3

Als schnellste Oberadenerin wurde Dagmar Schlüter (W50) nach 1:51:32 Stunden gestoppt. Für einige GrünWeisse war es der erste Halbmarathonlauf ihrer sportlichen „Laufbahn“, und so waren schließlich alle mit ihren erbrachten Leistungen zufrieden.

Weitere Ergebnisse unter Vivawest-Marathon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.