25. Januar bis 16. Februar 2017 Unterwegs in Kubas Oriente

Anzeige
Im Oriente Kubas, der touristisch weniger erschlossen ist, gibt es 2017 erneut eine dreiwöchige Radtour. Dieser Teil Kubas bietet jedoch kulturell und geschichtlich viele Höhepunkte. Hinzu kommt eine atemberaubende Natur.
Die Rundfahrt startet in Holguin und führt über das das Kolonialstädtchen Bayamo an die Atlantikküste, und nach Querung der Ausläufer der Sierra Maestra kilometerlang an der Karibikküste längs zum Wallfahrtsort EL COBRE, und weiter nach Santiago de Cuba. Von der "Salsa"-Hauptstadt verläuft die Route wieder durchs Landesinnere und über die fast "autofreie" Autobahn wird mit dem Rad Guantanamo erreicht. Nach "Erklimmen" einiger Hügel und Berge trifft man auf die kakteenreiche Küstenstrasse und folgt ihr bis "La Farola" Über diesen Pass (600m hoch) geht es durch mehrere Klimazonen zur ältesten Ortschaft Kubas, Baracoa. Von der östlichsten Stadt Kubas bringt ein Bus die Radler zum bekannten Badeort Guardalavaca. Nach drei Tagen an diesem Karibikstrand mit etwas Radeln geht es mit dem Rad wieder nach Holguin. Es folgt noch ein Radausflug zum Küstenstädtchen Gibara, bevor nach ca. 1000 km tags darauf nach Frankfurt zurückgeflogen wird.
Ausführliche Informationen sind erhältlich auf www.radreisen-gladbeck.de oder Telefon 02043/67052.
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
46.000
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 21.06.2016 | 21:57  
8.498
Jochen Menk aus Oberhausen | 22.06.2016 | 15:31  
46.000
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 25.06.2016 | 09:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.