Drei Mörderische Schwestern zu Besuch bei der LINKEN

Anzeige
Gladbeck: Kulturzentrum Mittendrin |

Drei Mörderische Schwestern haben ihren Besuch bei den Gladbecker LINKEN angesagt. Es handelt sich um das Krimiautorinnen-Trio aus Brigitte Vollenberg, Kerstin Lange und Britt Glaser. Die drei haben sich Mord und Totschlag auf die Fahnen geschrieben und werden am Freitag, den 25. Januar 2013 ab 19 Uhr aus ihren Büchern vorlesen.
Ort: MITTENDRIN, Lambertistr. 7. EINTRITT: frei.

Die Gladbeckerin Brigitte Vollenberg (http://www.brigittevollenberg.de) wurde 1953 in der nordrhein-westfälischen Kleinstadt Dorsten geboren - sie kam in den Genuss der klösterlichen Wissensvermittlung durch die Ursulinen - verschiedenen Ausbildungen im kaufmännischen Bereich - Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ruhr– Universität Bochum mit Diplom. Nun lebt und arbeitet sie mit ihrer Familie fast 40 Jahre in Gladbeck - erste Veröffentlichung Wolkenlos chaotisch, Urlaubsgeschichten zum Schmunzeln, Kurzgeschichten in Anthologien und in Literaturzeitschriften - mehrere erste, zweite und dritte Plätze auf der Ruhrgebiets-Lesebühne des Open-Wort-Café Essen Bochum Dortmund - Mitglied der Autorenvereinigung "Mörderische Schwestern" - Mitglied im FDA, Frei Deutsche Autoren und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Kerstin Lange, aus Neuss, (http://www.kerstinlange.com), wurde 1966 in einer oberbergischen Kleinstadt geboren - lebt mit ihrer Familie am Niederrhein in der Nähe von Neuss - kehrte 2008 ihrer Tätigkeit als Bilanzbuchhalterin den Rücken und konzentrierte sich auf das Scheiben - ständig steigende Anzahl von Veröffentlichungen in Anthologien - "Schattenspiel in Moll" ist ihr erster Kriminalroman - Aufgestischt und abserviert kriminelles Kochbuch - e-book Mordshäppchen - Literaturwettbewerb der Zeitschrift Maxi Hamburg von 1000 Einsendungen den 1. Platz belegt - nominiert für den 1. Leipziger Krimipreis - Mitglied der Autorenvereinigung "Mörderische Schwestern" und Mitglied im Syndikat und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Die dritte im Bunde ist Britt Glaser (http://britt-glaser.npage.de). Sie wurde 1971 in Magdeburg geboren - lebt mit Familie und Hund in Marl - ein Studium zur Autorin wurde 2009 bei der Studiengemeinschaft Darmstadt erfolgreich absolviert - diverse Geschichten und Gedichte in Anthologien - 2011 erreichte sie mit der Geschichte "Der erste Urlaubstag" den 2ten Platz des Literaturpreises "Dorstener Lesezeichen" - Mitglied der "Mörderischen Schwestern" und der Künstlergemeinschaft Literaturkreisel.

Die ersten beiden Lesungen waren schon recht erfolgreich und gut besucht. Mit der dritten Lesung am 25. Januar, hoffen die LINKEN, das noch einmal zu toppen. Die Mörderischen Schwestern sind jedenfalls ein Garant für dieses Ziel.
0
7 Kommentare
55.573
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 23.12.2012 | 20:42  
13.142
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 26.12.2012 | 10:31  
978
Ralf Michalowsky aus Gladbeck | 26.12.2012 | 11:15  
13.142
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 26.12.2012 | 13:50  
9
Arndt Harmsen aus Gladbeck | 27.12.2012 | 14:28  
2.115
Halina Monika Sega aus Gladbeck | 27.12.2012 | 14:52  
13.142
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.12.2012 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.