"Gladbecker Kneipennacht": Einmal zahlen - alles sehen!

Anzeige
Darf sich bei der "Kneipennacht" am Freitag, 5. Mai, auf ein waschechtes "Heimspiel" freuen: Die Gladbecker Band "Wasted Luck" tritt in der Gaststätte "Unser Pub" am Goetheplatz auf.
 
Die Essener Kultband "Party Popes" wird am 6. Mai im "Cafe Goethestraße" für Live-Sound sorgen.
Gladbeck: Stadtgebiet | Gladbeck. Am Freitag, 6. Mai, wird nach mehrjähriger Pause ein Neuanfang gewagt und so gibt es sie wieder: die Gladbecker Kneipennacht!

Vierzehn ausgewählte gastronomische Locations machen mit bei diesem musikalischen Großereignis – und wie! Ein Highlight jagt das andere bei diesem breit angelegten Indoor-Festival, welches im Rahmen des Maifestes (6. bis 8. Mai) stattfindet und im Verbund mit den beteiligten Gastronomen von der Gladbecker Werbegemeinschaft organisiert und ausgerichtet wird.

Da fällt die Entscheidung wohl nicht leicht, wo man zuerst hingehen soll. Aber das ist wohl eher ein Luxusproblem. Wieso soll man nicht im Veranstaltungszeitraum von 20 Uhr bis 1 Uhr morgens alle Events besuchen? Mit einem Eintrittsbändchen kommt man an diesem Abend überall rein, und es stehen überdies zwei Shuttlebusse zur Verfügung, mit denen man sich bequem und ohne Aufpreis zu jedem Konzertort chauffieren lassen kann. So ein Handgelenkticket kostet im Vorverkauf gerade mal schlappe 10 Euround ist in allen Spielstätten der Kneipennacht ab sofort zu erwerben. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Wer sich spontan entscheiden möchte, geht natürlich ein gewisses Risiko ein, darf aber darauf hoffen, dass an den Abendkassen die "Musiknacht-Bändchen" für dann allerdings 13 Euro noch zu haben sind.

Wer spielt wo?


Das Programm ist ein Knaller, das kann man bei aller Bescheidenheit mit Fug und Recht behaupten. Die Wirte und Gastronomen in Gladbeck haben vollen Einsatz gezeigt, um ihren Gästen einen rauschenden Party-Abend zu ermöglichen. Kein Wunder, geht es doch auch darum, unter Beweis zu stellen, dass Gladbeck eine lebhafte Kneipenszene zu bieten hat, die Erlebniskultur mit Stil, Charme und Stimmung gewährleistet und eben nicht mehr nur im alten Pils-und-Korn-Ritus schwelgt. Und dieser Beweis wird angetreten am 6.Mai, es läuft viel mehr als bloße Cover-Mucke, an Vielfältigkeit ist der Spielplan wohl kaum zu übertreffen.

Im Café Stilbruch gibt es Rockabilly mit den "Ballroom Rockets", in der Afrika Lounge sorgt das Trio "Ramblin' René" mit Alternative Country für Schwung. Im ehemaligen Brauhaus, der Alten Post, feiern "Reverend Gromberg & The Blues Betty's" mit kernigem Bluesrock, hüftschwingender Western Music und lässigem Swing einen Gottesdienst der besonderen Art. Im Café Goethestraße wollen es die "Party Popes" aus Essen mit Flokati-Funk krachen lassen. Den Funkateers in Sachen krachen lassen und Coolness wollen die "Bluebones" in nichts nachstehen, die mit Beer Bar Blues, Pub-Rock und Rock'n'Roll britischer Machart im "Bistro Grüne Oase" (Am Nattbach) in Butendorf zu Gast sind. Noch eine Spur heftiger könnte es in "Unser Pub" am Goetheplatz werden. Dort machen die Hardrocker von "Wasted Luck" Rabatz. Wer es etwas ruhiger mag, der ist nebenan im "Haus Surmann" ("bei Pütter") gut aufgehoben. In der Gaststube gibt es Irish Folk mit dem Duo Raglan-Folkmusic alias "Molly und Michael Malone". Etwas Besonderes für alle Freunde von Popmusik gibt es im Landgasthaus Pieper auf der Möllerstraße. Das Duo "ZEITEN-Los" spielt hier auf. Katja Slawitsch und Katharina Naglav präsentieren Musical-Melodien und poppigen Songs. Fehlen darf auch nicht bei der "Gladbecker Kneipennacht" der "Musik Pub" auf der Ellinghorster Eikampstraße. Hier ist die Band "Cool Creedence Rock" (vormals "Dirty Fingers") zu Gast - mit unvergessenen Songs vpn "Creedence Clearwater Revival" versteht sich. "Let the Boogie Woogie Come Out!" heißt das Motto an diesem Abend im Weinladen von Martin Volmer auf der Marktstraße. Das Duo Stefan Ulbricht und Moritz Schlömer spielt die swingenden Fetzer und schnuckeligen Schmuser dieses speziellen Genres. Und im Haus Kleimann-Reuer an der Hegestraße in Rentfort stehen die Zeichen auf Party. Die Cover-Spezialisten von "Last Chance" liefern hier ihre musikalische Visitenkarte ab. Mit Klassikern ohne Ende wird auch Sänger und Gitarrist Matt Warren in der "Pott-Klause" (Gelände der Kleingartenanlage "Im Linnerott") in Butendorf, Sellerbeckstraße. Klassiker der etwas anderen Art bietet Mittelalter-Barde Spielmann "Michel von der Voelkelweyde" alias Michael Voelkel, wenn er in Otti's Alm an der Horster Straße in Brauck auftritt, Und auch im Mundart es Live-Musik. wenn die Formation "Krista and Band" Soul- und Bluesrock präsentiert.

Impressionen und weitere Infos finden sich auf der Website zum Gladbecker Maifest 2016: http://maifestgladbeck.de/

Es ist angerichtet!


Bleibt nun nur noch zu hoffen, dass die Musiker ihre XLR-auf-Klinke-weiblich-Kabel parat und die Drummer für ihr Schlagzeug einen Teppich mit im Gepäck haben (ein unerlässliches Accessoire, wie die Profis wissen), sämtliche Instrumente gestimmt und alle Stimmen geölt sind, kein Auto auf der Hinfahrt unterwegs liegen bleibt und jedermann gute Laune mitbringt. Dann wird's am 6. Mai ein Mordsschwof! Die Band "Wasted Luck" darf sich bei der "Kneipennacht" am 6. Mai auf ein waschechtes "Heimspiel" freuen: Die drei Musiker werden in der Gaststätte "Unser Pub" am Goetheplatz für Live-Sound sorgen. Im "Cafe Goethestraße" tritt im Rahmen der "Gladbecker Kneipennacht" am Freitag, 6. Mai, die Essener Kultband "Party Popes" auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.