Märchenhafte Märchenlesung

Anzeige
Die Autorenliga: Martina Sprenger, Talira Tal, Halina Monika Sega, Bernd Badura & Louis Jansen (Foto: Bernd Badura)
 
Autorin: Halina Monika Sega (Gladbeck) (Foto: Bernd Badura)
Am 5. April 2014 verwandelte sich der verträumte Dieckmann´s Hof in eine spannende Märchengeschichtenwelt. Fünf Autoren aus und um Gladbeck herum fanden sich ein und stellten ihre kreativen Werke zum Motto „Märchen“ einem zahlreichen Publikum vor.

Zwei brillante Musikerinnen verzauberten mit ihren magischen Klängen das Publikum und luden zum Träumen ein.

Mit Sicherheit hätten sich auch die Gebrüder Grimm im Wohnzimmer des Dieckmann´s Hof pudelwohl gefühlt. Sie hätten genauso ihre Ohren gespitzt um nichts zu verpassen wie die Zuhörer der Lesung, die sehr interessiert all den Darbietungen der Autorenliga lauschten.

Die Märchenbegeisterten hörten die Rabenstory von Halina Monika Sega, die sich von den Zeichnungen des französischen Künstler und Illustrator Benjamin Lacombe aus einem Schneewittchenbilderbuch des Jacoby & Stuart-Verlages hatte inspirieren lassen. Daraus kreierte sie eine eigene Rabenhandlung für ihr klassisch gehaltenes Märchen „Das Mädchen mit dem Raben“. Es hatte nichts mehr mit Schneewittchen zu tun. Nur einzelne Sequenzen waren aus den Zeichnungen noch vage in ihrer Kurzgeschichte wieder zu entdecken.

Martina Sprenger mit ihrer Kurzgeschichte „Die Hexe muss sterben“ überraschte die Zuhörer was wäre, wenn Gretel die böse Hexe nicht verbrannt hätte sondern weiterhin unter den Lebenden weilen würde. Die Überraschung gelang ihr hervorragend und sorgte für den absoluten „Aha-Effekt“.

Louis Jansen verzauberte im wahrsten Sinne des Wortes das Publikum mit seinem Zauberer, der sich direkt beschwerte über das Bild, was eine gewisse Dame aus England geschaffen hatte, wo es um die Optik der Zaubererzunft geht seit Harry Potters Geburt.

Dann noch einmal Louis Jansen und Talira Tal, die sich für ihre eigene kreative Rotkäppchen-Variante entschieden hatten, gepaart mit zeitgenössischer Aktualität. Besonders Talira Tal sprach ihre Warnung mit erhobenem Zeigefinger aus und wies charmant auf den fiesen Enkeltrick hin.

Last but not least Bernd Badura mit seiner Vorstellung seines magischen Märchenbuches „Die Werke eines Meisters“, der so manches Überraschendes in Märchenmanie präsentierte und bewirkte, dass ihn die Zuhörer an den Lippen hingen

Zwischen den Lesungen wurde durch Anke Mengede (Querflöte) und Anke Göntgen (Kontrabass) klassische Musik vom Feinsten geboten, welche hervorragend zu den einzelnen Kurzgeschichten passte.

In der Pause verwöhnte Petra Dieckmann mit ihrer Familie das Publikum mit leckeren Häppchen und sorgte so für das leibliche Wohl der Besucher. Die Gäste bedankten sich bei allen Beteiligten nicht nur einmal für den gelungenen Abend und versprachen, gerne wieder zum nächsten Event vorbei zu kommen.

Fazit: Diese tolle Veranstaltung war wie im Märchen und krönte den Samstagabend vielseitig.

Alle Interessierten können sich heute bereits auf das nächste Event am Dieckmann´s Hof im Sommer freuen wenn es dann heißt: „Kunst trifft auf Tradition“.

Der lieb gewonnene Kunstmarkt wird dort in diesem Jahr zum dritten Mal präsentiert. Er findet am 14. Juni 2014 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Neben der tollen Kunst wird es ebenfalls Autorenlesungen im gemütlichen Wohnzimmer des renommierten Dieckmann´s Hof geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.