Bilderstrecke in luftiger Lamberti-Höhe

Anzeige
"Über den Dächern von Paris"? Nein, Gladbeck hat es auch, wenn auch nicht so in den Ausmaßen, aber gutes Wetter, gute Sicht, luftige Höhe und tolle Begleitung, ... was will man mehr. Fotos: Kariger
 
Hier geht's rauf, bis zur obersten Gerüstkante und auch rein in den Glockenturm. Tolle Rundum-Aussicht, man könnte von einem Drehrestaurant schwärmen. Foto: Kariger

Gladbeck: Gerüst St. Lamberti-Turm Sanierung | Heute war Gelegenheit, schnell für ein paar Fotos aus luftiger Höhe in den Gerüstbau-Aufzug zu steigen und um oben aus ca. 46 mtr. Höhe einen Rundumblick über Gladbeck zu genießen. Richtig, "genießen" kann man dazu sagen, denn die Innenstädte wirken vom Boden aus gesehen doch eher weniger spektakulär.

Wer als Kind mit Modelleisenbahn, mit Legosteinen oder anderen Baumaterialien gespielt hatte, weiß, wie schön kleine Modell-Häuser mit roten Dächern und den Modell-Wiesen/Bäumchen wirken können. Der Alltag wird oben auf dem Gerüst für ein paar Minuten vergessen, den Blick lassen wir über die Stadt schweifen, denken an die von oben sehr schön aussehende Modellstadt und fragen uns, warum man gerade jetzt keine Flügel hat, um frei schweben zu können.

Den 3 überaus freundlichen Herren Gerüstbauer von der BSB Bau- u. Spezialgerüstbau Franke und Wagner sei übrigens unser herzlicher Dank ausgesprochen. Natürlich auch der Dank in einem Vorgespräch vor einigen Monaten mit dem Verwaltungsleiter der Pfarrei, Herrn Gibkes und ebenfalls wurde auch Propst André Müller über einen möglichen Besuch unsereins im Vorfeld informiert.

Wichtige Sanierungsarbeiten

Die Kirche ist jetzt bis auf eine Höhe von ca. 46 Metern eingerüstet und das Gerüst endet bis einige Meter über den Uhren. Bis zur Westturmspitze sind es ca. gesamt 86 Meter hoch. Eingeweiht wurde die katholische Pfarrkirche St. Lamberti, heute im Rang einer Probstei,1899 durch den Bischof von Münster.
Wichtige Sanierungsarbeiten am Kirchengemäuer, (Fugen, Ziegelsteine, Sandstein, Figuren usw.) sind also der Grund für die derzeit technisch solide Einrüsterei des Westturms der Lamberti-Kirche.

Oben also angekommen, erlebt man in luftiger Höhe völlig neue Perspektiven, muss sich manchmal wohlüberlegt in der Sichtweise orientieren, um gewisse Straßen-führungen/verläufe oder Gebäude in größerer Entfernung quer durchs Gelände nachvollziehen zu können.

Ein Mini-Drehrestaurant

Schon gleich kommt die Idee auf, ach gäbe es doch jetzt genau hier über den Uhrwerken auf dem Turm ein "Miniatur-Dreh-Restaurant", so ähnlich wie der Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin und 360°-Drehung in einer Stunde. Wir befinden uns aber in Gladbeck und ein Drehrestaurant wie das im Stratosphere Tower in Las Vegas wird auch in Zukunft nur eine fixe Idee bleiben.

Jedenfalls kommt genau diese Idee in den Sinn, denn wenn relativ schönes Wetter vorherrscht und einige Sonnenstrahlen die Dächer farbig strahlen lassen, dann kann man sich schon wünschen, derartigen Rundumblick tagtäglich zum Frühstück genießen zu können. Unten auf dem Boden in der City flitzen sie geschäftig wie die Ameisen herum und hier oben herrscht Ruhe.

Vogelnest am Posaunenengel

Absolute Ruhe muss sich auch ein Vogelpaar (Elstern?) ausgedacht haben, denn auf der Schulter eines der Posaunenengel wurde von Vögeln einst ein Nest installiert, wie man im Foto noch erkennen kann. Okay, der Glockenklang muss sie wohl nicht merklich interessiert haben, hat sie sogar motiviert, oder sie sind nach einiger Zeit doch wieder "umgezogen"?

Aber lassen Sie den Blick über die Fotos schweifen, denn man kommt nicht alle Tage so fix den Kirchturm von außen hoch.

Fotos: Kariger
3
1
1 2
2
2 3
3
3
3
3
1 3
3
3
3
3
1 3
3
3
3
3
3
3
3
2
1
2
1 1
2
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 13.05.2015 | 18:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.