Jazzclub - Sisters and Brothers in Concert - Gospelkonzerte der Superlative

Anzeige
Gewaltige Stimmen waren in der Christus-Kirche an der Humboldtstr. zu hören, als es am Sonntag den 10.12. 2017 wieder hieß: Sisters and Brothers in Concert - Gospelkonzerte der Superlative. Foto: Kariger

Gladbeck: Sisters and Brothers in Concert | Nicht zu viel versprochen hatte der Jazzclub Gladbeck. Die beiden Gospelkonzerte am Sonntag in der Christuskirche, beide vor vollem Haus, rissen die Zuhörer zu wahren Begeisterungsstürmen hin.

Lerato Sebele, Deborah Woodson, Carl Ellis und David Whitley, vier starke und voluminöse Stimmen, die zudem musikalisch harmonierten, boten Gospel der Spitzenklasse.
Das von Lerato Sebele gesungene südafrikanische Lied Najana ging richtig unter die Haut, nicht weniger „Stand by me“ von Deborah Woodson, der Gospelqueen mit einer Riesenstimme und einem Temperamentbündel. Nicht anzumerken war ihr, dass sie aufgrund der Wetterlage erst 5 Minuten vor ihrem Auftritt in Gladbeck angekommen war. Und bei „Hallelujah“, gesungen von Carl Ellis, kannte die Begeisterung keine Grenzen.

Bei Silent Night sang die ganze Kirche mit. Und bei den Medleys mit den Songs, die das Gladbecker Publikum so liebt, wurde ebenfalls mitgesungen und geklatscht und nicht nur auf der Orgelbühne sogar getanzt.„In den letzten Jahren habe ich noch nie so viel mitgesungen wie heute,“ so ein begeisterter Besucher beim Herausgehen.

„Oh Happy Day“ war dann die passende Zugabe, mit der die Besucher glücklich eingestimmt auf Weihnachten nach Hause gingen.

Fotos: Kariger
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
34.281
Jürgen Daum aus Duisburg | 11.12.2017 | 22:44  
8.751
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 12.12.2017 | 07:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.