Siedler Rentforts Adventfeier - Reanimierter Noah sah Nikolaus - Jonuscheit sozial engagiert

Anzeige
Der Rentforter Siedlergemeinschaft zur Adventfeier auf dem Parkplatz vom Büromarkt Jonuscheit machten der Nikolaus (Werner Hülsermann) mit seinem Engelchen (Daniela Rey) und dem Knecht Ruprecht (Norbert Gubini) ihre Aufwartung. Foto: Kariger
Gladbeck:

Siedler Rentfort feiern Advent | Die Siedlergemeinschaft Gladbeck-Rentfort veranstaltete wieder am zweiten Advent ihre traditionelle, sehr gut besuchte Adventfeier. Sie konnte ca. 130 Siedlerinnen und Siedler, sowie Freunde und Bekannte der Gemeinschaft begrüßen.

Seit fast zehn Jahren stellt hierfür das sehr sozial eingestellte Rentforter Büromarkt-Haus Jonuscheit seinen Kunden-Parkplatz einschl. Sanitär und Strom an der Kirchhellener Straße kostenlos den Siedlern zur Verfügung. Vater Gerd- und Sohn Andreas Jonuscheit sind beide Mitglieder der Rentf. Siedlergemeinschaft. Glühwein, Kinderpunsch und Bratwürstchen wurden den Anwesenden angeboten.

An einem Stand der Pfadfinder der Rentforter Gemeinde St. Josef, lagen selbstgemachte Waren aus. Auch hiervon wurde reger Gebrauch gemacht. Von etwa 50 Kindern wurden um 17 Uhr der Nikolaus mit Engelchen und Knecht Ruprecht sehr freudig und erwartungsvoll empfangen. Einige besonders Mutige trauten sich ein Gedicht aufzusagen oder trugen weihnachtliche Lieder vor. Ferner sorgte, wie in den vergangenen Jahren, Christian Hotze für weihnachtliche Musik-Untermalung. Alle Kinder erhielten vom Nikolaus eine Tüte mit Leckereien. Die Veranstaltung ging in gemütlicher Runde, wie all die Jahre, erst am späten Abend ihrem Ende entgegen.

Knapp 2-jähriger fiel in der 1. Aprilhälfte in den Gartenteich

und konnte reanimiert werden.
Diese Geschichte mit glücklichem Ausgang sozusagen bewegte die Gemüter der Anwesenden, als der damals im Alter von fast 2 Jahren verunglückte kleine Junge Noah (3. Bild) dem Nikolaus vorgestellt werden konnte, der erst noch im Frühjahr 2013 aus einem Gartenteich durch die beherzte erste Hilfe-Maßnahme eines in der Nähe wohnenden Nachbarn (ein gerade dienstfreier Feuerwehrmann) durch den Hilfeschrei des Vaters zu Hilfe eilte und das Kind reanimieren konnte, das zuvor ins Wasser gefallen- und anschl. leblos auf dem Boden lag.
So manche Freudenträne stieg innerlich auf, als man den Jungen heute, glücklich und wohlauf, ohne hinterbliebene Schäden, auf dem Arm tragend, gesund und munter dem Nikolaus zeigen konnte, der diesen nach erster kritischer "Inspizierung" glücklich dann strahlend anlächelte.

Fotos: Kariger
1
1 1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
292
Doris Lowitzki aus Gladbeck | 12.12.2013 | 09:42  
187
Werner Hülsermann aus Gladbeck | 12.12.2013 | 19:22  
25
Andreas Jonuscheit aus Gladbeck | 12.12.2013 | 19:38  
187
Werner Hülsermann aus Gladbeck | 13.12.2013 | 15:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.