Wo ist "Rudi"geblieben?

Anzeige
Seit dem 21. Mai wird Kater "Rudi" vermisst. Das fünfjährige Tier könnte sich an der Stadtgrenze zwischen Zweckel und Scholven im Gladbecker Norden aufhalten. (Foto: Privat)

Gladbeck/Gelsenkirchen. Einen "Notruf" einer Tierhalterin aus der Nachbarstadt Gelsenkirchen erreichte jetzt die Lokalkompass-Redaktion: Seit dem vergangenen Samstag, 21. Mai, wird in Scholven der fünfjährige Kater "Rudi" vermisst.

Gegen 4.30 Uhr wurde "Rudi" von seinem Frauchen wie an jedem Tag kurz vor die Tür gelassen. An seiner Seite seine Katzenfreundin "Rosalie". Gegen 5 Uhr rief dann "Rudis" Frauchen nach ihm, doch "Rudi" tauchte, entgegen aller Gewohnheiten, einfach nicht auf. Bis Redaktionsschluss blieb das Tier verschwunden.

"Rudis Frauchen" vermutet nun, dass ihr Kater sich ein paar Meter zu weit von der heimischen Wohnung wegbewegt hat und den Rückweg nicht mehr gefunden hat. Eventuell hockt der Kater nun voller Panik in einem Versteck, denn er hat Angst vor fremden Menschen, Autogeräuschen, Fahrrädern und eigentlich allen Dingen, die sich bewegen und Lärm erzeugen.

"Rudi" ist trotz seines Alters recht klein, wiegt nur etwa vier Kilogramm. Er ist kastriert und hat ein schwarzes Fell mit weißer Maske, Füßen und Bauch. Leider trägt "Rudi" keinen Chip.

Es könnte sein, dass sich der Kater im Bereich Metterkamp/Baulandstraße aufhält. Auch wenn "Rudi" bereits sehr wahrscheinlich in der Nähe des "Bürgerhauses-Ost" an der Bülser Straße gesichtet wurde.

Hinweise auf "Rudi" werden sehr gerne unter Tel. 0177-5018784 entgegen genommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.