Gänse-Tod bleibt rätselhaft: Tiere wurden nicht vergiftet

Anzeige
Weiterhin ungeklärt bleibt die Ursache, die zum Tod von 22 Kanada-Gänsen und 4 Stockenten im Wittringer Schlossteich führte. (Foto: Eckhard Schlaup)
Gladbeck: Schlossteich Wittringen |

Wittringen. Weiterhin ungeklärt bleiben die Umstände, die zum vermehrten Sterben von Kanada-Gänsen sowie weiteren Wasservögeln im Wittringer Schlossteich führten

.

Wie bereits berichtet, wurden am 18. und 19. Juli insgesamt 22 Kanada-Gänse sowie 4 Stockenten tot aus dem Teich geborgen. Die Kadaver wurden umgehend zwecks Bestimmung der Todesursache an die zuständigen Behörden weitergeleitet.

Um die vermeintliche Todesursache gab es in den Folgetagen die wildesten Gerüchte. Eine erste Entwarnung gab es vom "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG). Eine untersuchte Probe ergab, dass das Teichwasser als Todesursache nicht in Frage komme.

Untersuchungen ergebnislos beendet


Abgeschlossen wurden inzwischen auch die Untersuchungen auf Kreis- und Bezirksebene. Dabei, so der Kreis Recklinghausen in einer Mitteilung, habe man an den Kadavern keine Hinweise auf Vergiftungen, Gewalteinwirkung oder ansteckende Krankheiten gefunden. Ausgeschlossen werden können auch eine Blaualgenbelastung des Teichwassers.

Weiter führt der Kreis Recklinghausen aus, dass der ZBG das Teichwasser in regelmäßigen Abständen untersuche. Unabhängig davon gelte bei stehenden Gewässern besonders bei sommerlichen Temperaturen, dass das Wasser weder zum Trinken noch zum Baden geeignet sei. Und aus Gründen des Gewässer- als auch Tierschutzes solle auf das Füttern der Wasservögel grundsätzlich verzichtet werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
9 Kommentare
12.571
Elke Preuß aus Unna | 31.07.2015 | 16:02  
Uwe Rath aus Gladbeck | 31.07.2015 | 16:19  
12.571
Elke Preuß aus Unna | 31.07.2015 | 16:21  
Uwe Rath aus Gladbeck | 31.07.2015 | 16:26  
12.571
Elke Preuß aus Unna | 31.07.2015 | 16:48  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 31.07.2015 | 17:22  
118
Cornelia Preute-Junggebauer aus Gladbeck | 02.08.2015 | 15:43  
12.571
Elke Preuß aus Unna | 02.08.2015 | 15:57  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 02.08.2015 | 19:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.