Eine Moschee zuviel in Gladbeck ???

Anzeige
Es ist Zeit, sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen, was unsere türkischen Mitbürger für Unsere Stadt geleistet haben.

Es ist wichtig, dass Unseren türkischen Freunden und Mitbürgern ein Freiraum eingeräumt wird, in dem sie Ihrem Glauben nachgehen können.

Wenn wir von dem Ankauf der Taubenhalle als Glaubensstätte für unsere religiösen Mitbürger reden, so sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass selbige hier nur Ihrer Religion nachgehen werden.

Diese kleinbürgerliche Spiessigkeit, welche direkt den Hinweis auf einen zu erwartenden Geräuschpegel mit ins Spiel bringt ist mir persönlich suspekt.

Wenn wir bedenken, dass die Nutzung der Taubenhalle in den letzten 15? Jahren ausschliesslich darin bestand, dass dort an den Wochenenden ABI-Partys etc. stattfanden, dann sollten die Anwohner doch beruhigt sein, wenn nun eine Glaubensgemeinschaft dort einen Gebetssaal eröffnen will.

Ich möchte gerne an beide Seiten Appellieren...

Gebt unseren ausländischen Mitbürgern Raum!
Und an meine ausländischen Freunde...

Verschafft euch Raum!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.