"Neues Leben für unseren Markt!"

Anzeige
György Angel, Vorsitzender der Braucker SPD
Die SPD – Ortsvereine Brauck und Rosenhügel begrüßen ausdrücklich die positive Entwicklung um „ihren“ Markt an der Münsterländer-/ Ecke Horster Straße. Andi Dunkel aus Rosenhügel: „Die vergangene Entwicklung hat uns gezeigt, dass durch verändertes Kaufverhalten der Versorgungscharakter des Wochenmarktes an Bedeutung immer weiter einbüßt.“

Immer weniger Händler warten dort auf ihre Kundschaft. Das war der Anlass, dass Angel und Dunkel sich an die Stadtverwaltung wandten.Das Ergebnis der Bemühungen stimmt die Sozialdemokraten positiv.

„Mit dem nun erarbeiteten Konzept sehen wir eine deutliche Aufwertung und auch mit dem „Kiosk 54“ (frühere Wartehalle mit Kiosk) ein Alleinstellungsmerkmal für den Marktplatz im Gladbecker Süden," so Schorsch Angel aus Brauck. „Mit dem Warenangebot regionaler Anbieter zum Thema Ruhrgebiet, aber zukünftig auch regional hergestellter Lebensmittel kann unser Markt über Gladbeck und den Stadtteil hinaus an Bekanntheit gewinnen und Menschen zusammenführen.“ Beide betonen, dass ja nur nicht nur die Versorgung im Blickpunkt stünde, sondern zukünftig auch mit Events und der geplanten Umgestaltung der ehemaligen „Wartehalle“ ein „uriger und origineller Treffpunkt“ im Stadtteil entstehen kann, dessen Bedeutung dann auch regional gewinnen wird. „Das täte unseren Stadtteilen gut", so abschließend die beiden SPD - Ortsvereinsvorsitzenden. Der Eröffnung  am kommenden Samstag um 14:00 Uhr sehen sie höchst erfreut entgegen.
0
5 Kommentare
12.343
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 14.09.2017 | 14:02  
394
Andreas Dunkel aus Gladbeck | 14.09.2017 | 14:33  
12.343
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 14.09.2017 | 14:42  
2.448
Robert Giebler aus Gladbeck | 14.09.2017 | 15:27  
12.343
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 14.09.2017 | 16:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.