Sehr hohe Ansprüche

Anzeige
Seit Monaten schon gammelt der Sportplatz am Dahlmannsweg in Rosenhügel vor sich hin. Der Ascheplatz wird nicht mehr benötigt und so hat die Stadt das Areal „stillgelegt“.

Zeitgleich mit der Stilllegung wurden der staunenden Öffentlichkeit Pläne präsentiert, wie denn die Fläche künftig genutzt werden soll. Entstehen soll dort ein neues Wohngebiet.

Doch das war es bislang. Den schönen bunten Plänen folgten keine weiteren Aktivitäten. Die Rede ist lediglich von „vielversprechenden Gesprächen“, die seitens der Stadt Gladbeck geführt würden. Und die SPD hat bereits kund getan, sie werde nur einem Bauträger den Zuschlag gewähren, der auch die gestellten Vorgaben erfülle.

Klingt irgendwie ziemlich arrogant. Und weckt Erinnerungen an das Neubaugebiet an der Uechtmannstraße. Auch für diese Fläche hatte die Stadt hochtrabende Erwartungen. So war in der Planungsphase von einem Einkaufsmarkt ebenso die Rede, wie auch von einer relativ hohen Zahl von Niedrigenergie-Häusern. Die Zahl der am Ende gebauten Niedrigenergie-Häuser ist nicht mal der Rede wert und der Einkaufsmarkt ist wie von Zauberhand komplett verschwunden, wurde nie ernsthaft in Angriff genommen.

Also mussten die Verantwortlichen ihre eigenen Erwartungen und Vorgaben doch sehr deutlich reduzieren. Mal sehen, was am Ende am Dahlmannsweg herauskommt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.