Phishing - Abfischen: Mail Betrüger versuchen es ohne Unterlass

Anzeige
Bild 1: Die gefälschte Mail der Phishing-Bankkontenplünderer mit dem Aktiv-Link zum LogIn und der Eingabe eigener Kontodaten.
Es geht selbst einem über Jahrzehnte erfahrenem Internetmenschen langsam aber sicher auf den Senkel, wenn im allwöchentlichen Rythmus Mails, getäuscht als "Postbank-Absender" im Mail-Postfach landen, um beim wahren Postbankbenutzer den Anschein zu erwecken, es handelt sich hier um eine routinemäßige Sicherheitsmaßnahme. In Wirklichkeit wollen Betrüger, meist über ausländische Server, Kontoplünderung bei Bankkunden begehen. So sind nicht nur

Phishing-Mails

in Bezug auf die Postbank unterwegs, sondern um auch vielen andern Online-Geldinstituten und ihren Kontoinhabern Schaden zuzufügen. Ich bin zwar kein Postbankkunde, aber bei einer Vielzahl von Mails sind immer einige Empfänger dabei, die man zielgruppenmäßig treffen wird.

Um es vorweg zu sagen,
die Mails kommen nicht von der Postbank, sondern sie sind gefälscht. Spätestens beim lesen der Mail sollte aber jedem halbwegs gescheiten Bürger auffallen, dass diese "Kuddelmuddel-Grammatik" (Bild 1) inhaltlich niemals von einem seriösen Geldinstitut in dieser Art verfasst würde, sondern auf eine primitive Übersetzung schließen lässt. Klickt man in der Mail den Link an, gelangt man auf die LogIn-Seite der Betrüger. Spätestens jetzt sollte der unerfahrene WebUser die Finger von der Seite lassen und alles schnell löschen! (Bild 2)

Im Header/Kopfzeilen seiner Mail kann man, wie in meinem Beispiel (Bild 3), sehen, wie die betrügerischen Absenderadressen (rot) lauten. Blau-markierte Texte sind aus Gründen meines eigenen Datenschutzes abgeändert.

Wer übrigens mehr über Sicherheiten im Web lesen möchte,
... hier kann sich jeder Bürger umfassenden Rat holen, denn das:
BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
leistet seit -zig Jahren bereits umfangreiche Informationskampagnen auf seinen Internetseiten. So konnte ich mir schon einst in den 90er Jahren über mein noch heute in der Anwendung befindliches AntiViren-Programm ein umfangreiches Bild machen, in technischer Hinsicht darüber viel erfahren und vor allem den Leistungs-Unterschied zwischen Gratis- und (Pay-) Bezahlversionen unterscheiden zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.