Gladbecker Open-Air-Kinoabend lockte rund 400 Zuschauer an

Anzeige
Abendliche Stimmung auf dem Jovyplatz in Gladbeck-Mitte, wo die Organisatoren auch zum diesjährigen "Open-Air-Kino" wieder rund 400 Besucher begrüßen konnten. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: jovyplatz |

Gladbeck. Auch die fünfte Auflage war ein Erfolg: Rund 400 Film- und Fußballfans fanden am Freitagabend (4. August) den Weg zum "Jovyplatz" in Gladbeck-Mitte, denn dort öffnete wieder das "Volksbank Open-Air-Kino" seine Pforten.

Gegen 18 Uhr gab es noch bange Blicke in Richtung Himmel, denn leichter Regen setzte ein. Zum Glück war dies aber nur ein Intermezzo. Zugegeben, da sich die Sonne auch am Abend dezent zurückhielt, erreichten auch die Temperaturen nicht unbedingt Hochsommerniveau. Doch das leistete der guten Laune absolut keinen Abbruch. Zumal ja kein Eintritt erhoben wurde.

Und so rückten die Besucher an. Zum Teil schwer bepackt mit Liegestühlen, diversen Sitzgelegenheiten sowie prall gefüllten Kühltaschen an. Andere Besucher gaben sich mit Getränken zufrieden. 

Da kam schnell Picknick-Atmosphäre auf. Und auch die Gäste, die nicht als Selbstversorger auftauchten, mussten weder Hunger noch Durst leiden. Sie konnten sich am Stand des Löschzuges Rentfort der Freiwilligen Feuerwehr mit Leckereien vom Grill sowie kühlen Getränken versorgen.

Bei Einbruch der Dämmerung schließlich flimmerte auch die angekündigte Fußball- und Ruhrgebietskomödie "Fußball ist unser Leben" über die Leinwand im XXL-Format.

Wie schon im Jahr 2016 wurde das "Open-Air-Kino" vom "mediaPolis-Team" mit Sitz im "kreativAmt" unterstützt. So sorgten die "mediaPoliten" nicht nur für die erforderliche Technik, sondern boten an einem eigenen Stand Erfrischendes zum Kauf an. Der Erlös aus dem Verkauf wird auch dieses Mal für einen guten Zweck in Gladbeck gespendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.