Kinderhort Terebinthe: Flugstunde mit Falkner

Anzeige
Toller Ferienspaß: Falkner Franz Schnurbusch besuchte mit drei seiner Raubvögel den Kinderhort Terebinthe in Zweckel.
Gladbeck: Hammerstraße 29 | Eine Flugstunde mit Frigga, dem Falken, einem majestätischen Steinadler und einem Habicht - das war schon eine beeindruckende Aktion, die die 40 Terebinthe-Kinder in Zweckel in der vergangenen Ferienwoche erleben durften.

Falkner Franz Schnurbusch aus Angermund war mit seinen drei Raubvögeln zu Gast im Kinderhort an der Hammerstraße und vermittelte seinem staunenden Publikum viel Wissenswertes über die Könige der Lüfte. Der 78-jährige Falkner ließ Frigga aber nicht nur ihre Runden drehen, die Kinder durften den 15 Jahre alten Vogel sogar auf die Hand nehmen.

Holzwerkstatt


Auch Kinderhortleiter Jörg Hain, der den ehemaligen Waldlehrer, der einst als Holzfäller seine berufliche Karriere begann, als einen der Höhepunkte des Terebinthe-Ferienprogramms nach Zweckel eingeladen hatte, kam in diesen Genuss. „Zur Vorbereitung des Falkner-Besuchs waren wir mit den Kindern in der Bibliothek und haben uns über Jagdvögel informiert, außerdem in der Holzwerkstatt Vogelhäuschen gebastelt“, berichtet Hain.

Hortolympiade und Waldspaziergang


Überhaupt konnte sich das Ferienprogramm des Kinderhortes sehen lassen: Eine Hortolympiade wurde abgehalten, das Schalke-Training an der Arena und der Movie Filmpark besucht und ein Kickerturnier veranstaltet. „Außerdem steht noch ein Waldspaziergang an“, so Hain, „den wir zusammen mit den Pfadfindern unternehmen werden.“

Und auch hier werden die Mädchen und Jungen sicherlich einiges über die heimische Flora und Fauna lernen.
3
3
4
4
4
4
1 4
4
4
3
4
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.