Gladbecker Fußballer leisten Spende für Nierenkranke

Anzeige
Spendenübergabe in der Artur-Schirrmacher-Sporthalle: Aus den Händen der beiden Vertreter der Gladbecker Fußball-Fachschaft Holger Zilcher (links) und Andreas Knittel (Mitte) konnte Wolfgang Hunger einen symbolischen Spendenscheck in Empfang nehmen. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)

Gladbeck. Auch eine Tombola gehörte zum Rahmenprogramm der Feldfußball-Stadtmeisterschaft im Sommer 2016. Tradionell stellte die Fußball-Fachschaft den Erlös aus dem Verkauf der Tombola-Lose wieder einer gemeinnützigen Einrichtung zur Verfügung.

Dieses Mal fiel die Wahl auf den "Förderverein nierenkranker Kinder und junger Erwachsener", dessen Vertreter Wolfgang Hunger am Finaltag der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro in Empfang nehmen durfte.

Seitens der Fußball-Fachschaft bedankte sich Andreas Knittel ausdrücklich bei den Gladbecker Firmen und Unternehmen, die die Tombola durch eine Vielzahl von Sachspenden unterstützten. Zu den Unterstützern gehörten darüber hinaus aber auch Privatpersonen.

Ein dickes Dankeschön gab es zudem für Doris Kuchler und Heike Knittel, die die Organisation der gesamten Tombola übernommen hatten und denen es auch gelang, an den Turniertagen Käufer für alle zur Verfügung stehenden Lose gewinnen zu können. Unser Foto zeigt von links nach rechts Holger Zilcher und Andreas Knittel (beide Fachschaft Fußball) gemeinsam mit Wolfgang Hunger bei der Übergabe des Spendenschecks im Rahmen der Hallen-Stadtmeristerschaft 2017 in der "Artur-Schirrmacher-Sporthalle". Foto: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.