SPD-Zweckel freut sich über "Frischzellenkur" für SVZ-Sportanlage für 40.000 €

Anzeige
Eine rund 40.000 Euro teure „Frischzellenkur“ erfuhr in den letzten Wochen die Platzanlage des frischgebackenen Fußball-Oberligisten SV Zweckel. Doch damit ist der SPD-Ortsverein Zweckel noch nicht ganz zufrieden, denn ihn stört der Anblick der alten Garagen auf dem Platzgelände. Die Genossen schlagen daher nun einen Abriss der alten Garagen und die Errichtung einer neuen Doppel-Garage vor. (Foto: Foto: SPD-Ortsverein Zweckel)
Gladbeck: SV Zweckel Platzanlage |

Zweckel. Eine Art „Frischzellenkur“ erfuhr jetzt die Platzanlage des frischgebackenen Fußball-Oberligisten SV Zweckel an der Dorstener Straße.

Die Zeit der Sommerpause, so der SPD-Ortsverein Zweckel in einer Mitteilung an die Presse, habe die Stadt Gladbeck genutzt, um alle angekündigten Sanierungsarbeiten auf der Anlage abzuschließen. Demnach wurden alle Duschen erneuert und die Anzahl der Duschen von sechs auf zwölf verdoppelt. Darüber hinaus wurde eine neue Warmwasseraufbereitungsanlage installiert und die Umkleideräume erhielten einen frischen Anstrich in den Vereinsfarben. Die genannten Sanierungsarbeiten kosteten nach Angaben der Stadt Gladbeck rund 30.000 Euro. Weitere 9.000 Euro waren für die notwendige Rasenrenovation, die inzwischen ebenfalls abgeschlossen werden konnte, erforderlich.

Sanierungsarbeiten und Rasenrenovation

„Damit ist die Sportanlage für die erste Oberliga-Saison gerüstet,“ verkündet Norbert Dyhringer als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Zweckel. „Und für den Fall der Fälle steht ja auch unser schönes Stadion zur Verfügung.“ Darüber hinaus, so Dyhringer weiter, stehe dem SV Zweckel für Heimspiele ja auch noch der „Käfig“ an der Dorstener Straße und im Bedarfsfall auch die Platzanlage an der Enfieldstraße in Rentfort-Nord zur Verfügung.

„Der SPD-Ortsverein Zweckel bedankt sich bei der Stadt Gladbeck für die Investition im Stadt-Norden,“ schreibt Dyhringer in seiner Pressemitteilung. „In Zeiten knapper Haushaltsmittel ist das keine Selbstverständlichkeit! Wir freuen uns, dass hier schnell und unkompliziert gehandelt wurde.“

Was geschieht mit den alten Garagen?

So ganz zufrieden sind die Zweckeler Sozialdemokraten aber denn doch nicht. Denn sie fragen sich, was mit den alten Garagen auf dem Gelände der Sportanlage geschehen soll. Hier schlagen die Genossen einen Abriss der alten Garagen und die Errichtung einer neuen Doppelgarage vor. Hier, so der SPD-Ortsverein, könne man sich natürlich auch eine Eigenleistung durch den SV Zweckel vorstellen.

Und zum Ende gibt es noch ein dickes Lob und Dankeschön von Norbert Dyhringer: „Das städtische Gebäude, der SVZ-Treff, erlebt gerade eine Blütezeit. Dies ist der Verdienst der guten Seele und Pächterin Elvira Jakubowski. Ihr gebührt der Dank aller Besucherinnen und Besucher des SVZ-Treffs.“
0
8 Kommentare
6.130
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 10.08.2013 | 21:14  
12.671
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.08.2013 | 09:36  
6.130
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 11.08.2013 | 18:53  
12.671
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.08.2013 | 20:10  
12.671
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.08.2013 | 22:15  
6.130
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 11.08.2013 | 22:56  
12.671
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 12.08.2013 | 07:24  
6.130
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 12.08.2013 | 12:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.