Polizei: Kriminelle wollen Zigaretten, Geld und Roller klauen

Anzeige
Am Zigarettenautomat machten sich Kriminelle zu schaffen. Foto: Polizei

Wirklich? In dieser Woche wurden - und das sind nur Beispiele - ein Zigarettenautomat aufgebrochen, eine Terrassentür aufgehebelt und Felgen-Embleme geklaut. Was der Hagener Polizei aktuell sonst noch untergekommen ist, gibt es hier nachzulesen.

Unbekannte sägen Zigarettenautomat auf: Am Freitag, 30. Juni, brachen Unbekannte einen Zigarettenautomaten in Helfe auf. Ein Anwohner der Louise-Schröder-Straße hörte gegen 2.50 Uhr seltsame Sägegeräusche. Diese traten immer wieder in kurzen Abständen auf. Woher genau die Geräusche kamen, konnte er nicht sagen. Da er einen Einbruch vermutete, rief er die Polizei. Die Beamten fanden einen aufgesägten Zigarettenautomaten vor. Die Täter hatten bereits in unbekannte Richtung die Flucht ergriffen. Vermutlich machten sie keine Beute, da sie den Automaten nicht komplett aufhebeln konnten.

Die Kripo sucht jetzt nach Zeugen. Hinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen.

Einbrecher hebeln Terrassentür auf: In der Nacht zu Mittwoch, 28. Juni, hebelten Einbrecher an der Westhofener Straße die Terrassentür eines Lokals auf. In den Gasträumen brachen sie zwei Getränke- und Kaffeeautomaten auf und entwendeten eine nicht näher bekannte Menge an Münzgeld. Nach ersten Ermittlungen liegt die Tatzeit zwischen 22.30 und 7 Uhr. Die Täter hatten zuvor eine Überwachungskamera so verdreht, dass der Tatortbereich nicht mehr erfasst wurde.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

Helfer entpuppten sich als Diebe: Am Mittwochnachmittag, 28. Juni, wollte ein Anwohner aus der Wehrstraße eine Spülmaschine aus seinem Pkw ausladen und in die Wohnung transportieren. Dazu bat er zwei ihm nicht näher bekannte Passanten um Hilfe und die beiden Männer packten mit an. In der Küche angekommen, wollte der Geschädigte den beiden Helfern als Dankeschön Geld geben und verließ kurz den Raum. Als er nach wenigen Augenblicken zurückkam, waren die Unbekannten verschwunden und wenig später stellte er fest, dass sein Mobiltelefon vom Küchentisch verschwunden war. Die mutmaßlichen Diebe sind zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,65 und 1,70 Meter groß, beide haben kurze schwarze Haare.

Hinweise bitte an die 986 2066.

Rollerdiebstahl: Am Mittwochabend, 28. Juni, um 18 Uhr hatte ein Kleingärtner seinen Motorroller vor dem Zugang der Kleingartenanlage Hestert in der Hördenstraße abgestellt. Als er gegen 19.00 Uhr wieder nach Hause fahren wollte, stand das rote Zweirad nicht mehr am Abstellort. Beim Griff nach dem Zündschlüssel musste der Geschädigte feststellen, dass er ein Loch in der Tasche hatte. Möglicherweise ist der Schlüssel rausgefallen, ein Unbekannter hat ihn an sich genommen und damit den Roller entwendet. Hinweise bitte an die 986 2066.

Vorfahrt missachtet: Am Mittwoch, 28. Juni, gegen 14.10 Uhr, kam es beim Abbiegen einer 48-jährigen Breckerfelderin auf die Frankfurter Straße in Breckerfeld zu einem Verkehrsunfall. Sie bog mit einem Pkw VW Passat von der Straße Westring nach rechts auf die Frankfurter Straße ab und stieß mit einem in Richtung Wengeberg fahrenden Pkw Audi einer 22-jährigen Breckerfelderin zusammen. Bei dem Unfall zog sich die VW Fahrerin leichte Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Diebe brechen Embleme aus Felgen: Am Mittwoch, 28. Juni, kam es zu einem Diebstahl in Hohenlimburg. Gegen 23.30 Uhr bemerkte ein Sicherheitsunternehmen über eine Überwachungskamera zwei Männer. Diese schlichen auf dem Gelände eines Autohauses an der Verbandsstraße herum und machten sich wenig später an Fahrzeugfelgen zu schaffen. Über die installierten Außenlautsprecher rief der Sicherheitsmann den Dieben zu, um Beschädigungen zu vermeiden. Daraufhin flüchteten die Männer. Die hinzugerufenen Polizisten stellen vor Ort fest, dass die Diebe die Marken-Embleme der Felgen von fünf Fahrzeugen mit einem Werkzeug entfernten und entwendeten. Die Täter waren zwischen 180 cm und 190 cm groß, trugen einen grauen und einen schwarzen Kapuzenpullover und eine Jeans. Der Schaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.