Treffen für Menschen mit Burnout

Anzeige
(Foto: Julia Wienecke-Berta)

Mit Gesprächsrunden zu neuer Balance

Termindruck, Überforderung im Beruf und im Privatleben und schließlich Burnout. Viele Menschen fühlen sich dem hektischen Alltag nicht mehr gewachsen. Am kommenden Mittwoch, 13. September, findet um 16.30 Uhr beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Bahnhofstraße 41, ein erstes Treffen für Menschen mit einem Burnout-Syndrom statt.

Immer mehr Menschen geraten in eine Situation, der sie nicht mehr gewachsen sind. Gesellschaftliche Entwicklungen führen immer öfter zu überfordernden Belastungen.
Wie hat sich das Leben nach dem Burnout verändert? Wie gestaltet sich der persönliche Alltag? Was tut gut? Wie kann ich Überforderungssituationen vorbeugen. Diesen Fragen kann in Gruppengesprächen nachgegangen werden, um gemeinsam an einer guten Lebensbalance zu arbeiten.

Weitere Informationen erteilt das Selbsthilfe-Büro Hagen unter Tel. 02331-181516.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.