Baby rollte mit Kinderwagen in den Wesel-Datteln-Kanal - Mutter springt hinterher!

Anzeige
Am Sonntagmorgen spielten sich dramatische Szenen am Wesel Datteln Kanal auf der Stadtgrenze zwischen Marl und Haltern am See ab. Fotos Bludau

Haltern/Marl. Dramatische Szenen spielten sich am Sonntagmorgen am Wesel Datteln Kanal auf der Stadtgrenze zwischen Marl und Haltern am See ab. Eine Mutter mit zweiKindern (8 Monate und 4 Jahre) gingen am Kanal spazieren.

An einer Stelle unweit der Zeche Auguste Victoria hielten die drei an und der 4-jährige warf einige Steine in das Wasser. Dabei war der Kinderwagen mit dem acht Monate alten Baby für ein paar Augenblicke unberücksichtigt und rollte eine Böschung herunter und landete schließlich im Wesel-Datteln-Kanal. Die Mutter sprang sofort hinterher und bekam die Babyschale samt Baby gerade noch zu fassen. Mit letzter Kraft schaffte sie es sich an einer Leiter an der Spundwand festzuhalten. Glücklicherweise kam ihr Spaziergänger zu Hilfe. Auch die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr, einem Rettungshubschrauber, sowie die Taucherstaffel aus Dorsten rückten ebenfalls zur Hilfe an. Gemeinsam konnten Baby und Kinderwagen aus dem Wasser gerettet werden. Das Baby wurde nach der Rettung zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren. Nach ersten Angaben soll es aber wohl auf sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
3.207
Monika Wübbe aus Marl | 08.08.2016 | 10:37  
30.973
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 08.08.2016 | 11:18  
35
Erika Huber aus Bochum | 08.08.2016 | 16:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.