Bergknappen Haltern: 60 Jahre Zuversicht

Anzeige

Die Ära des Bergbaus in Haltern geht in diesem Jahr seinem Ende entgegen. Für einen Halterner Traditionsverein ist das ein Grund mehr, das Wissen und die Gebräuche dieser Zeit lebendig zu halten. Seit 60 Jahren ist der Bergknappenverein "Glück Auf" ein Treffpunkt für alle, die sich für die Geschichte des Bergbaus interessieren.

Bald werden die Tore der letzten Zeche auf Halterner Abbaugebiet geschlossen: Mit Auguste Victoria wird sich der Bergbau von der Lippe zurückziehen. Damit aber die wichtige Geschichte des Kohleabbaus auch weiterhin in der Region lebendig bleibt, gibt es rührige Knappenvereine, die einen Schatz des Wissens über Technik, Tradition und Bedeutung der Zechen hüten. "Leider werden wir immer weniger", sagt Michael Albers bedauernd. Der 1. Vorsitzende der Halterner Bergknappen beobachtet die Nachwuchsschwierigkeiten, die die meisten Vereine dieser Art plagen, inzwischen mit einem gewissen Gleichmut.

Dabei blickt der Verein auf eine sechzigjährige Historie zurück. Im vergangenen Jahr haben die Mitglieder der Gründung im Jahr 1954 mit einer Jubiläumsfeier im Kolpingtreff gedacht. Dabei liegt der Ursprung des Knappenvereines sogar noch länger zurück: Bereits 1890 wurde die Vorgängervereinigung ins Leben gerufen. Die alte Fahne schien in den Kriegswirren und nach dem Ende des ersten Vereines verloren zu sein, bis sie schließlich in den 80er Jahren unvermittelt wieder auftauchte. Seitdem wird sie von den Halterner Knappen bei vielen Traditionsveranstaltungen getragen, bei denen die Botschafter der Bergbaugeschichte auftreten.

Eine der größten Veranstaltungen dieser Art ist dabei das Tattoo in der Schalke-Arena, das auch in diesem Jahr wieder auf die Unterstützung der Halterner zählen kann. Daneben gibt es aber auch natürlich noch andere Punkte im Veranstaltungskalender, auf die sich die Bergknappen freuen können. Einer der Höhepunkte wird dabei eine Bergbauausstellung sein, die die rührigen Vereinsmitglieder zusammen mit der Stadtbücherei Haltern vorbereiten. Auch nach 60 Jahren hat der Bergknappenverein Haltern also noch viel zu bieten. "Ich würde mir wünschen, dass das noch lange so bliebt", betont Michael Albers.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.