Vorsicht Mäusebussard.

Anzeige
Lauftreffteilnehmer
Hamminkeln: HSV Lauftreff | Des Öfteren laufe ich durch den Diersfordter Wald meine Trainingsrunden.

In der Nähe des Diersfordter Walds, am Stallmannsweg in Mehrhoog nistet ein Bussard.

Hier, dies ist den meisten Joggern aus der Gegend bekannt, kam es in den letzten Jahren vermehrt zu Angriffen eines Bussards auf einzelne Läufer.
Der Bussard griff in der Regel von hinten die Läufer unbemerkt an, schlug gelegentlich kurz die Krallen in die Kopfhaut und flog nach dem Angriff blitzschnell davon.
Da hat es in der Vergangenheit schon einige Kopfverletzungen bei denen Lauftreffteilnehmer des Hamminkelner SV gegeben welche ihren Startpunkt in der Nähe, am Harderwycker Weg haben.

Diesmal hatten es sogar beide Mäusebussarde auf mich abgesehen.
Vorsichtshalber mit einem Stock bewaffnet und zum Teil rückwärts laufend musste ich drei Angriffe auf mich abwehren bis ich die Gefahrenstelle überwunden hatte.

Bis die jungen Bussarde ausgeflogen sind sollte man diesen Bereich möglichst meiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.