Sommerleseclub-Tipp von Charlotte Hagemann: "Best Friends Forever"

Anzeige
Charlotte Hagemann vom Gymnasium Waldstraße bespricht „Best Friends Forever“ von Maria Padian.
Hattingen: Stadtbibliothek | In dem Buch „Best friends forever“ von Maria Padian geht es um Henry (Henriette) und Eva. Die Beiden sind die besten Freundinnen und unzertrennlich. Evas große Leidenschaft ist Ballett , Henry liebt Tennis.
Als Henry ein Angebot für eine Tennisschule in Florida bekommt und Eva sich an der New York School of Dance bewirbt, wird den Beiden klar, dass sie die Sommerferien getrennt verbringen müssen.
Bei Henry läuft es sehr gut dort, sie findet neue Freunde und ist auch im Tennis sehr erfolgreich. Doch Eva wird immer dünner, was ihrer Mutter zuerst nicht auffällt, denn sie ist nur an Evas Ballettkarriere interessiert.
Als schließlich etwas Schreckliches passiert, ist Henry hin und her gerissen, ob sie nach New Jersey fahren oder in Florida bleiben soll...
Ich finde das Buch sehr gut geschrieben, besonders das Thema Magersucht. Außerdem ist es spannend, lustig und auch ein bisschen traurig.
Ich empfehle es Mädchen ab elf Jahren.
Während der Sommerferien lief der Sommerleseclub (SLC) – nicht nur in der Stadtbibliothek, sondern auch hier beim STADTSPIEGEL und in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek im Hattinger Reschop Carré. Hier kamen SLC-Teilnehmer aus den Klassen fünf bis neun aller Schulen zu Wort mit Tipps und Kritiken zu Büchern aus dem Sommerleseclub. Jetzt ist die Sommerleseclub-Tipp-Aktion für 2013 beendet. Der STADTSPIEGEL bedankt sich bei allen, die dabei mitgemacht haben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.