Hattingen: Weihnachtsparade begleitet Frau Holle ins Alte Rathaus

Anzeige
Hattingen: Altes Rathaus |

Seit vielen Jahren ist es Tradition in Hattingen, dass Frau Holle mit einer großen Weihnachtsparade begleitet von Engelchen und in einer Kutsche sitzend ins Alte Rathaus einzieht.

Rentiere, Weihnachtsbäume, Geschenke - all dies und noch viel mehr bekamen die Zuschauer, welche den Weg zum Untermarkt säumten, zu sehen. Dem Wetter geschuldet waren es diesmal allerdings nicht ganz so viele Schaulustige wie sonst bei einem regenlosen Himmel.
Dennoch begeisterte dieser Auftakt zur täglichen "Frau-Holle-Show" im Alten Rathaus auch diesmal wieder - trotz des Nieselregens.
Von nun an ist Frau Holle jeden Tag um 17 Uhr am Alten Rathaus zu erleben, wie sie ein "Fensterchen" des riesigen Adventskalenders öffnet - in Wirklichkeit wetterbeständige Gemälde mit den biblischen Geschichten rund um Jesu Geburt, die von jeweils einem Jutesack befreit werden.
Dazu gibt es Geschichten von Frau Holle, es wird (gemeinsam) gesungen und manchmal auch ein Gedicht rezitiert. Und am Ende kommt das wichtigste - zumindest für die kleinen Besucher des Untermarktes: Dann schüttelt Frau Holle ihr großes Kissen aus, lässt es schneien und es regnet süße Goldtaler für die Kinder herab.
Weihnachtsmarkt und ab 1. Dezember Frau Holle täglich bis Heiligabend um 17 Uhr: ein MUSS für jeden Besucher!
2
1
1
2
2
2
2
2
2
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
2
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8.426
Jochen Menk aus Oberhausen | 02.12.2015 | 00:55  
2.645
Ingrid Geßen aus Essen-West | 02.12.2015 | 07:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.