Viele Tasten, viele Fragen

Anzeige
Geduldig erklärt Udo Böhm die verschiedenen Funktionen des Handys und hilft bei den Einstellungen. Auch Fragen zu anderen technischen Geräten kann er meist auf Anhieb beantworten.
 
Udo Böhm hilft anderen Hattinger Bürgern gerne bei Fragen zu technischen Geräten.
Hattingen: kick | Hilfe beim Umgang mit dem Computer, dem Lapttop oder dem Smartphone bietet Udo Böhm in seiner Beratungsstunde im städtischen Treff „Kick“. Und gerade nach Weihnachten ist die Nachfrage nach diesem Angebot besonders groß. „Viele Senioren haben Smartphones, Tablets oder Ähnliches von ihren Kindern und Enkeln geschenkt bekommen und wissen nun gar nicht, wie sie diese Geräte bedienen sollen“, erklärt Böhm. Daher ist er im Januar jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr für Beratungen im Treff an der Augustastraße 11 anzutreffen. Aber auch sonst finden seit rund einem halben Jahr regelmäßig PC-Beratungen bei dem Hattinger statt.

„Ich habe ein Smartphone geschenkt bekommen, aber mir ist die Schrift in diesem Bildschirm viel zu klein“, wendete sich eine 63-Jährige Hattingerin in der letzten Beratungsstunde an Böhm. Über das Menüfeld sucht dieser schließlich die Einstellungsmöglichkeiten des Gerätes, vergrößerte die Schrift und stellte zudem die automatische Bildschirmdrehung ein. „Jetzt können sie ihr Handy auch quer halten, so fällt Ihnen das schreiben von Nachrichten bestimmt leichter“, erläutert er und geht mit ihr anschließend noch einmal Schritt für Schritt durch die einzelnen Menüpunkte, um ihr zu zeigen, wie er die Einstellungen geändert hat.

Die nächste Hattingerin kommt gleich mit mehreren Problemen und Fragen, sie ist auch inzwischen ein bekanntes Gesicht. „Herr Böhm musste mir schon häufig mit verschiedenen Geräten helfen“, verrät die 70-Jährige. Seit sie vor drei Jahren einen Computer-Kurs belegt hat, ist ihr Interesse an den neuen Medien gestiegen. „Inzwischen habe ich auch ein Smartphone und ein Tablet, kann Nachrichten und Fotos versenden sowie im Internet surfen“, ist sie stolz. Alles Dank der Hilfe von Udo Böhm, wie sie betont.
Und auch diesmal kann der 66-Jährige ihr mit ihrem Anliegen helfen. „Der Speicherplatz ist voll, ich muss wohl unbedingt meine SIM-Karte löschen“, lautet die Vermutung. „Nein, bloß nicht einfach etwas löschen“, sagt Böhm, schaut sich das Handy an und stellt fest, dass die Daten alle auf dem Gerät selber und gar nicht auf der Speicherkarte gespeichert werden. Mit gezielten Arbeitschritte passt er die Einstellungen entsprechend an ohne das Daten im Papierkorb gelandet sind.
Es folgen viele weitere Fragen, die Udo Böhm ausführlich und geduldig beantwortet. Mit Vergleichen verdeutlicht er, was die verschiedenen Programme können und warum sie notwendig sind, Überflüssiges wird außerdem gelöscht und Sinnvolles auf der Startseite abgespeichert.

Udo Böhm selbst interessierte sich schon immer für Computer und andere technische Geräte. „Als ich vor über 20 Jahren dem Hattinger Computer-Club beigetreten bin, gab es beispielsweise noch kein Internet“, sagt er. Und auch durch seinen Beruf als Elektroinstallateur habe er immer auf dem neusten Stand der Dinge sein müssen. „Für meinen Arbeitgeber musste ich verschiedenste Maschienen instand halten oder mich um Neuanschaffungen kümmern.“
Nun würde er sein Wissen seit einem halben Jahr ehrenamlich im städtischen Treff „Kick“ einbringen. Dabei stelle er immer wieder fest, dass das Personal aus Fachgeschäften sich viel zu kompliziert ausdrücken würde oder gar nicht erst verstehe, welches Problem die Nutzer haben. „Für sie sind der Aufbau des Betriebssystems und die Funktionen der Geräte eben selbstverständlich.“

Was ist GPS? Kann ich die Bluetuth-Funktion ausschalten? - Auch solche und viele weitere konkrete Fragen gilt es für Böhm zu beantworten. Außerdem gehören das Einspeichern von Telefonnummern oder das Einrichten des Anrufbeantworters zu den Anliegen, mit denen Senioren zu Böhm in die Beratungsstunde kommen. „Das Meiste kann ich auf Anhieb einrichten oder beantworten“, sagt der Hattinger. Dabei sei es ihm wichtig, dass die Hilfesuchenden auch verstehen, was genau er macht, damit sie vielleicht schon beim nächsten Problem selber die geeignete Lösung finden.
Sollte er eine Frage aber mal nicht direkt beantworten können, befasst er sich Zuhause intensiv mit dem Problem und die Antwort folgt dann später telefonisch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.