Computertipp: Fügen Sie ihrer Seite oder Ihrem Blog einen RSS Feed hinzu

Anzeige
Ein RSS Feed auf Ihrer Seite oder Ihrem Blog erlaubt den Lesern, neue Artikel/Beiträge zu abonnieren, sodass diese alles Neue mit ihrem RSS Reader lesen können.

Das macht Sinn, und Sie können ruckzuck einen solchen RSS Feed Ihrer Seite hinzufügen:

1. Erstellen Sie eine *.xml Datei mit dem kostenlosen Programm "RSS Builder".

2. Diese *.xml Datei laden Sie auf Ihren Server auf, also dort, wo Ihre Seite gehostet wird.

3. Fügen Sie mit dem HTML Editor Ihrer Wahl (z.B." Dreamweaver", "Kompozer" etc.) einen RSS Knopf auf Ihrer Seite hinzu, also einfach das RSS Symbol als Bild, und verlinken Sie es mit Ihrer *.xml Datei.

Das war es schon.

Als eine Alternative, bzw. Ergänzung bietet sich auch der kostenlose Service von "MailChimp" an.

Dessen Gratisvariante, die für die meisten Nutzer genügt, erlaubt Ihren Lesern, sich über neue Inhalte per Email informieren zu lassen.

Wie die beiden beschriebenen Möglichkeiten aussehen, kann man sich hier anschauen.

Google stellt seinen RSS Reader ("Google Reader") ab 1. Juli 2013 ein, was zu Ärger und Protesten geführt hat, aber Google macht, was es will - wie gehabt.

Nun befürchten viele, dass auch "Feedburner" gekappt wird, daher habe ich Ihnen oben gezeigt, dass Sie "Feedburner" nicht brauchen, sondern Ihren RSS Feed selbst einrichten können.

Und zu Google Reader gibt es eine Reihe von kostenfreien Alternativen, etwa das Firefox Add On "Bamboo" oder "Feedly".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.