„Wie geht es nach der Schule weiter?“

Anzeige
Zahlreiche Schüler informieren sich an den Infotischen beim Berufsinfotag. (Foto: Stadt Herdecke)

Herdecker Berufsinformationstag am 13. September

Ausbildung, Studium oder duale Lösung: für Jugendliche gibt es viele Möglichkeiten und Chancen nach der Schule. Doch welcher ist der optimale Weg? Um einer Antwort auf diese Frage etwas näher zu kommen, haben Herdecker Schüler bald wieder die Möglichkeit, sich über verschiedene Ausbildungs-, und Studienangebote sowie Berufsbilder zu informieren. Am Mittwoch, 13. September, findet der siebte Herdecker Berufsinformationstag im Ruhrfestsaal des Zweibrücker Hofes statt. In der Zeit von 9.30 bis 13.30 Uhr können Schüler dann mit den Vertretern der verschiedenen Unternehmen ins Gespräch kommen. Auch Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster wird den Berufsinformationstag wieder besuchen.

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Jugendliche von der Herdecker Realschule und der Friedrich-Harkort-Schule. Gerne werden aber auch Herdecker Jugendliche begrüßt, die Schulen in den Nachbarstädten besuchen. Informiert wird über Ausbildungsberufe und Duale Studiengänge aus verschiedenen Bereichen. Auch die Polizei wird in diesem Jahr mit Informationsmaterial vor Ort sein. Außerdem werden wieder separate Vorträge von der Firma Dörken und der Bundeswehr angeboten. Mit dabei ist erstmalig auch ein Vortrag über den Handwerksberuf des Hörakustikers durch die Firma Hörgeräte Steneberg.
Der Berufsinformationstag bietet dabei auch kleinen Unternehmen die Möglichkeit, kostenlos potenzielle Auszubildende zu werben.

Gerne können sich Interessierte noch kurzfristig für den Berufsinformationstag anmelden! Als Ansprechpartnerin steht Gundula König im Rathaus unter
Tel. 02330-611 298 oder per Mail an: gundula.koenig@herdecke.de zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.