Brand in Mehrfamilienhaus / Feuerwehr rettet Bewohner

Montagabend, kurz nach sechs: Flammen schlagen beim Eintreffen der Feuerwehr aus der Küche einer Erdgeschoss-Wohnung an der Märkischen Straße. Fünf Menschen haben sich bereits aus der Brandwohnung gerettet und warten auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf die Rettungskräfte. Doch es sind noch Personen im Gebäude. An zwei Fenstern im ersten Obergeschoss machen sie sich bemerkbar.
"Das Treppenhaus war stark verraucht", berichtet der Einsatzleiter. Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten dringen in das Haus ein und rettein fünf Bewohner, während ein weiterer Trupp das Feuer in der Küche mit einem C-Rohr löscht und mit einem Hochleistungslüfter den Rauch beseitigt. Die Geretteten werden sofort von Notarzt und Rettungsassistenten versorgt und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht. Eine vorherige Atem-CO-Messung zeigte glücklicherweise ein negatives Ergebnis.
Die Brandwohnung wurde mit einer Wärmebildkamera auf Brandnester überprüft, Strom und Gas durch die Stadtwerke abgeschaltet. Danach begann die Arbeit der Brandermittler der Polizei.
Neben 28 Kräften der Berufsfeuerwehr waren neun Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.