THW OV Herne im Hochwassereinsatz

Anzeige

Aufgrund der weiterhin bedrohlichen Lage in den Hochwassergebieten, wurde der Ortsverband (OV) Herne am Freitag, den 06. Juni 2013 in den Einsatz gerufen.

Um 05.00 Uhr am Freitagmorgen, wurde der Ortsbeauftragte Sven Leichner durch die Geschäftsstelle Bochum über den Einsatz informiert. Der Technische Zug unter der Leitung von Zugführer Michael Gruber machte sich daraufhin am frühen Morgen auf den Weg in den Bereitstellungsraum in Bielefeld um von dort aus in das Hochwassergebiet nach Schönebeck an der Elbe weiterzureisen.

Die Lage in den Hochwassergebieten ist weiterhin bedrohlich. Aus diesem Grund stockte das Technische Hilfswerk (THW) seine Einsatzkräfte auf und entsandte weitere Helfer zur Schadensbekämpfung. Insgesamt 12 Helfer aus dem Ortsverband Herne und 10 Helfer aus dem Ortsverband Wanne-Eickel machten sich am Freitag per Einsatzbefehl zunächst nach Bielefeld auf, wo die Einsatzkräfte mit weiteren Einheiten aus NRW zusammengezogen wurden um dann nach Schönebecl an die Elbe weiterzufahren.

Die Aufgabe vor Ort besteht zunächst aus der Deichverteidigung bzw. dem Anlegen neuer Deiche um die Wohngebiete und die Nahversorgung vor den Wassermassen zu schützen.

Die Herner Helfer arbeiten mit den Kameraden im Schichtdienst. Ein erstes Einsatzende ist für Montag, den 10. Juni 2013 geplant, der Gesamteinsatz wird noch bis mindestens Samstag, den 15. Juni 2013 andauern.

Die speziellen Fachgruppen des Ortsverbandes, das heisst die Fachgruppe Räumen und die Fachgruppe Logistik befinden sich momentan noch im Stadtgebiet Herne und stehen der örtlichen Gefahrenabwehr zur Verfügung. Ein Einsatz im Hochwassergebiet kann derzeit jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Der Ortsverband Herne bedankt sich vor allem bei den Familien der Helfern und bei den Arbeitgebern für die reibungslose Zusammenarbeit und die große Toleranz und Akzeptanz, die diesem Einsatz entgegengebracht wurde.
0
1 Kommentar
926
Bernd Blech aus Wanne-Eickel | 10.06.2013 | 04:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.