Das Bundesverfassungsgericht tagt: Soll die NPD verboten werden?

Anzeige
Die ersten drei Tage im März wird in Karlsruhe verhandelt: Ist die NPD verfassungswidrig oder nicht? (Foto: Angelika Bröder)
In den kommenden drei Tagen tagt das Bundesverfassungsgericht erneut über ein Verbot der NPD. Nachdem das erste Verfahren gegen die rechtsextremistische Partei 2003 wegen diverser V-Mann-Affären gescheitert war, soll jetzt ermittelt werden, ob die NPD in ihren Strukturen verfasssungsfeindlich ist oder nicht.

Logisch: Die Parteilspitze der NPD zeigt sich vom aktuellen Verfahren nicht begeistert - und pocht auf die in diesen Tagen immer häufiger beschworene Meinungsfreiheit. In einer Erklärung beklagen die selbsternannten "Nationaldemokraten" eine "politisch-gefärbte und tendenziöse Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien" und fordern eine "Offenheit des politischen Prozesses und den Schutz des Prozesses der politischen Meinungs- und Willensbildung", der für eine freiheitlich-demokratische Ordnung unverzichtbar sei.

NPD auf dem Prüfstand

Klar ist natürlich, dass die NPD eben nicht eine Vereinigung von unbescholtenen und lupenreinen Demokraten ist. Etliche Funktionäre sind rechtskräftig verurteilt, ihre Verbindungen zu gewaltbereiten "freie Kameradschaften" scheinen nicht von der Hand zu weisen. In der Region ist die Partei mit je einem Mandat in den Stadträten von Essen, Bochum und Dortmund vertreten; auf Länderebene ist sie nur in Mecklenburg-Vorpommern vertreten, hier sitzen fünf Abgeordnete im Schweriner Landtag.

Die Frage ist: Was ist jetzt besser, Verbot oder nicht? Ein Verbot der Partei, so argumentieren Kritiker, komme viel zu spät und verfehle seine Wirkung; die NPD sei gerade durch den Aufschwung der AfD nahezu in der Bedeutungslosigkeit versunken und keine reale Bedrohung für Staat und Gesellschaft. Auch werden Befürchtungen laut, andere rechte Parteien erführen durch ein NPD-Verbot nur unnötig Zulauf. Befürworter halten dagegen: Die Partei arbeite aktiv an der Zersetzung der demokratischen Ordnung und befürworte stattdessen völkische und autoritäre Staatstrukturen. Das dürfe nicht länger in Parlamenten geduldet und mit öffentlichen Geldern unterstützt werden.

Was meint ihr? Haltet ihr ein Verbot der NPD für sinnvoll und aussichtsreich oder beschneiden wir damit die Grundrechte der Betroffenen? Dient ein Verbot wirklich der Sache oder ist das blinder Aktionismus? Ich freue mich auf eure Kommentare.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
54 Kommentare
331
Klaus-H Weissmann aus Gladbeck | 29.02.2016 | 17:19  
5.059
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 29.02.2016 | 18:55  
12.747
Volker Dau aus Bochum | 29.02.2016 | 19:34  
1.761
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 29.02.2016 | 21:09  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 29.02.2016 | 23:01  
1.636
Udo Massion aus Gladbeck | 01.03.2016 | 07:22  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 08:52  
5.059
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 01.03.2016 | 10:22  
58
Heinz Vöhringer aus Witten | 01.03.2016 | 10:46  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 11:03  
Jens Steinmann aus Herne | 01.03.2016 | 12:00  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 12:03  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 01.03.2016 | 12:06  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 01.03.2016 | 12:27  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 12:54  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 12:55  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 13:15  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 13:43  
1.849
Harald Martens aus Bochum | 01.03.2016 | 13:51  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 13:54  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 01.03.2016 | 14:00  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 01.03.2016 | 15:10  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 17:28  
3.735
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 01.03.2016 | 17:37  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 17:48  
3.735
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 01.03.2016 | 19:50  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 01.03.2016 | 20:00  
172
Hasan Eker aus Dortmund-West | 01.03.2016 | 22:23  
1.761
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 01.03.2016 | 23:25  
1.761
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 01.03.2016 | 23:30  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 02.03.2016 | 06:50  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 02.03.2016 | 14:39  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 02.03.2016 | 14:45  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 02.03.2016 | 14:56  
5.059
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 02.03.2016 | 17:45  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 02.03.2016 | 17:51  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 03.03.2016 | 06:49  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 03.03.2016 | 13:06  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 03.03.2016 | 13:23  
Jens Steinmann aus Herne | 03.03.2016 | 14:31  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 03.03.2016 | 14:43  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 03.03.2016 | 15:00  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 03.03.2016 | 20:45  
1.202
Angelika Selzer aus Oberhausen | 04.03.2016 | 03:29  
745
Claudia Jacobs aus Mülheim an der Ruhr | 04.03.2016 | 03:43  
244
Oliver Iffland aus Castrop-Rauxel | 04.03.2016 | 07:06  
5.059
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 04.03.2016 | 10:04  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 04.03.2016 | 15:41  
18
Wolfgang Lange aus Herten | 04.03.2016 | 22:53  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 05.03.2016 | 09:56  
1.202
Angelika Selzer aus Oberhausen | 05.03.2016 | 11:04  
12.755
Willi Heuvens aus Kalkar | 05.03.2016 | 22:43  
3.743
Bernhard Ternes aus Marl | 08.03.2016 | 16:45  
1.173
Martina Janßen aus Hattingen | 08.03.2016 | 19:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.