Westfalia-Duell in der Oberliga

Anzeige
Kann der SC Westfalia Herne auch den Tabellendritten ärgern?Foto: A. Thiele

Westfalia Herne ist weiter im Aufwind. Dank des 4:3-Sieges gegen Erkenschwick hat die Mannschaft die rote Laterne an Zweckel weitergereicht. Nun wartet die nächste Bewährungsprobe gegen ein Team aus der Spitzengruppe.

Oberliga: Es waren denkwürdige 90 Minuten, die die Partie des SC Westfalia Herne gegen die Spvgg Erkenschwick bot. Drei mal geriet Herne im ersten Spielabschnitt in Rückstand, drei mal schlug die Mannschaft von Holger Wortmann zurück. Den Siegtreffer erzielte Fatmir Ferati in der 61. Minute.

Mit dem dritten Sieg in Serie schob sich der SC Westfalia auf den 15. Tabellenplatz vor. Sechs Punkte fehlen auf Sprockhövel, allerdings haben die Herner zwei Spiele weniger absolviert. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt lebt also weiterhin.

Überraschende 0:4-Niederlage


Am Sonntag, 29. März, wartet aber eine schwere Herausforderung. Denn dann ist der drittplatzierte Westfalia Rhynern der Gegner. Die Herner müssen sich dabei auf einen Kontrahenten einstellen, der etwas gutmachen will. Denn nach zwei klaren Siegen mit 4:0 gegen den SC Roland Beckum und 6:0 gegen Arminia Bielefeld II geriet die Mannschaft von Trainer Björn Mehnert ihrerseits beim derzeitigen Tabellenneunten Eintracht Rheine mit 0:4 unter die Räder.

Dabei musste die Mannschaft allerdings nach zwei umstrittenen Platzverweisen lange Zeit in Unterzahl spielen. Thorben Menne flog nach 37 Minute vom Feld. Tan-Thanh Tran folgte ihm in der 60. Spielminute. Ein klarer Dämpfer für den Aufstiegsaspiranten.

Am Sonntag zeigt sich, ob der SC Westfalia Herne seine Serie ausbauen kann. Schon das Hinspiel war eng, Herne unterlag nur mit 0:1. Spielbeginn ist um 15 Uhr im Stadion Am Sportplatz 20 in Hamm.

Westfalenliga: Der DSC Wanne-Eickel hat weiterhin drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter TSV Marl-Hüls. Im Spitzenspiel der beiden Mannschaften retteten die Wanne-Eickeler in Unterzahl mit einer starken Defensivleistung den wichtigen Zähler.

Nun wartet wieder eine Partie auf die Mannschaft von Mannschaft von Martin Strotzel die für einen Aufstiegskandidaten eine Pflichtaufgabe sein sollte. Denn am Sonntag kommt mit der SpVg Holzwickede der Tabellenzwölfte in die Mondpalast-Arena.

Aus den bisherigen zwei Partien nach der Winterpause nahm Holzwickede erst einen Punkt mit. Im Hinspiel siegte der DSC durch zwei Treffer im zweiten Spielabschnitt mit 2:0.

DSC kann sich keinen Punktverlust leisten


Da der TSV Marl-Hüls gegen den Tabellenletzten Hombrucher SV spielt und auch der Tabellenzweite Westfalia Wickede gegen das auf Platz 11 rangierende Team von Mengede 08/20 Favorit ist, kann sich der DSC einen Ausrutscher nicht leisten. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Landesliga: Der SV Sodingen und der SV Wanne 11 haben den Fehlstart ins Fußballjahr 2015 perfekt gemacht.

Sodingen kam gegen den Vorletzten Hasper SV nicht über ein 0:0 hinaus und wartet damit seit vier Spielen auf einen Sieg. Spitzenreiter SV Brackel ist nach einem 4:0 gegen Schlusslicht SC Husen Kurl damit bereits auf zwölf Punkte Vorsprung enteilt.

Gegen den SV Herbede, der Platz 10 einnimmt, braucht Sodingen im heimischen Glück Auf Stadion, Hännes Adamik Straße 1, daher unbedingt einen Sieg. Sonst ist auch der zweite Tabellenplatz gefährdet.

Noch schlechter lief es für den SV Wanne 11, der gegen Herbede mit 0:3 verlor. Da Hilbeck und Hattingen ihrerseits gewannen, findet sich das Wanner Team nur noch auf Platz 6 wieder.

Am Sonntag ist der Tabellensiebte CSV SF Bochum-Linden zu Gast an der Hauptstraße 389.

www.westfalia-herne.de
www.dsc-wanne.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.