CDU Hünxe blickt zuversichtlich in das Wahljahr 2017

Anzeige
Charlotte Quik, Landtagskandidatin und Wilhelm Windszus Gemeindeverbandsvorsitzender der CDU Hünxe
Lt. Pressemitteilung von Wilhelm Windszus, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Hünxe blicken die Hünxer Christdemokraten zuversichtlich in das Wahljahr 2017, in dem bekanntlich die Landtagswahl und einige Monate später die Bundestagswahl stattfinden. Der Hünxer Gemeindeverbandsvorsitzende freut sich schon auf den Wahlkampf gemeinsam mit der CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik, die erstmals antritt, und der CDU-Bundestagskandidatin Sabine Weiss, die ihren Wahlkreis zum dritten Mal hintereinander direkt holen möchte.

Charlotte Quik hat sich bereits in den vergangenen Monaten schon häufig in der Gemeinde Hünxe bei den Bürgerinnen und Bürgern gezeigt. Sie besuchte das Straßenfest der Siedlergemeinschaft Hünxe im vergangenen Sommer, war bei der Eröffnung der Hünxer Honigkirmes dabei und nahm am traditionellen Bürgermeisterrundgang über die Honigkirmes teil, machte eine Visite beim Krudenburger Weihnachtsmarkt, besuchte das HEWAG-Seniorenstift in Hünxe und den landwirtschaftlichen Betrieb Schulze Hockenbeck in Bruckhausen. Diese Liste ist nur beispielhaft und ließe sich noch fortsetzen, so der Hünxer CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende.

Die Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss, Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, genießt den Ruf einer begnadeten Wahlkämpferin, seit sie 1999 und dann erneut 2004 von den Bürgerinnen und Bürgern in direkter Wahl zur hauptamtlichen Bürgermeisterin der Stadt Dinslaken gewählt wurde, was in dieser Stadt keine Selbstverständlichkeit war. Bei den Bundestagswahlen 2009 und 2013 holte Sabine Weiss ihren Wahlkreis direkt – und zwar gegen das damalige politische Schwergewicht der SPD, Dr. Hans-Ulrich Krüger. Sabine Weiss kann gut auf die Leute zugehen, hört ihnen zu und setzt das, was sie ankündigt, auch tatsächlich politisch um, so der Hünxer CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.