CDU Hünxe – Jubilarehrungen - Nachwahlen – Delegiertenwahlen – Vorstellung von Charlotte Quik

Anzeige
Jubilar Friedhelm Sardemann, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Wilhelm Windszus, CDU-Kreisvorsitzende Marie-Luise Fasse und nominierte Landtagskandidatin Charlotte Quik
 
Charlotte Quik, nominierte CDU-Landtagskandidatin Landtagswahlkreis 58
Wilhelm Windszus, Gemeindeverbandsvorsitzender der CDU Hünxe, hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Für 50-jährige Mitgliedschaft in der CDU wurde Dietrich Ernst Bohnekamp und für 40-jährige Mitgliedschaft in der CDU wurden Christel Stubbe, Ursel Winter, Fritz Opriel und Friedhelm Sardemann geehrt.

Als Nachwahl für den im September 2015 verstorbenen Finanzreferenten Manfred Berger wurde Carsten Riedel-Goch gewählt.

Zu Delegierten für die Wahlkreisvertreterversammlung und die Kreisvertreterversammlung anlässlich der Landtagswahl 2017 wurden gewählt (in der Reihenfolge der auf die einzelnen Personen entfallenden Stimmen): Ingrid Meyer, Dr. Michael Wefelnberg, Wilhelm Windszus, Andreas Preuß, Anika Zimmer, Michael Helmich und Eckhard Babenz. Ersatzdelegierte sind Kaspar Bruckmann, Arnd Cappell-Höpken, Rezia Mols, Carsten Riedel-Goch, Egon Beckmann, Ernst-Alfred Mols, Heinz Lindekamp, Adelheid Windszus, Andrea Dase-Blumenroth und Ernst Daubenspeck.

Da im Jahre 2017 noch die Bundestagswahl ansteht, wurden aus diesem Anlass auch die Delegierten zur Wahlkreisvertreterversammlung zur Aufstellung des / der Bundestagskandidaten/-in der CDU in unserem Bundestagswahlkreis und zur Kreisvertreterversammlung zur Wahl der Delegierten des Kreisverbandes für die Landesvertreterversammlung gewählt. Delegierte sind (in der Reihenfolge der auf die einzelnen Personen entfallenden Stimmen): Wilhelm Windszus, Ingrid Meyer, Andreas Preuß, Dr. Michael Wefelnberg, Arnd Cappell-Höpken, Michael Helmich, und Anika Zimmer. Ersatzdelegierte: Egon Beckmann, Kaspar Bruckmann, Carsten Riedel-Goch, Heinz Lindekamp, Ernst-Alfred Mols, Rezia Mols, Adelheid Windszus, Eckhard Babenz, Andrea Dase-Blumenroth und Ernst Daubenspeck.

Charlotte Quik – nominierte CDU-Landtagskandidatin - stellte sich den CDU-Mitgliedern vor

Charlotte Quik, nominierte CDU-Landtagskandidatin im Landtagswahlkreis 58 (Hünxe, Voerde, Wesel, Schermbeck und Hamminkeln) stellte sich nach den ganzen Wahlen den anwesenden Mitgliedern vor. Von Kindheit an ist sie an politischen Diskussionen gewöhnt, da in der Familie immer viel diskutiert wurde. Richtig politisch angefangen hat sie in der Jungen Union. Seit 2014 vertritt sie die Junge Union im Landesvorstand der CDU NRW. Bei der Jungen Union NRW, aber auch in der CDU Kreis Wesel und Frauen Union Kreis Wesel hat Charlotte Quik sich für Familienpolitik stark gemacht. Nach Ihrem Studium u. a. in Germanistik hat Ihr beruflicher Weg sie bereits in die Politik geführt. Zuerst bei Gisela Hinnemann und nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Hendrik Wüst. Dabei hat Charlotte Quik die Freude ans Gestalten entdeckt. Aber sie sieht auch sehr viel, was in NRW unter rot-grün gar nicht geht.

Beispiel Wirtschaftswachstum: In NRW herrscht Null-Wachstum und somit bildet NRW in ganz Deutschland das Schlusslicht. Es fehlen dem Land 3 Milliarden EUR Steuereinnahmen, weil kein Wirtschaftswachstum da ist.

Beispiel Zahl der Arbeitslosen: Bei den Arbeitslosen ist NRW mit 8,1 % über den Durchschnitt von ganz Deutschland – sogar noch hinter Thüringen.

Charlotte Quik bat alle Mitglieder mit ihr zu kämpfen, damit der Wahlkreis wieder für die CDU zurückgeholt werden kann..

Anschließend berichtete Marie-Luise Fasse, Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Wesel und Landtagsabgeordnete aus der Landespolitik sowie über die politischen Ereignisse im Kreis. Zu den politischen Ereignissen im Gemeinderat der Gemeinde Hünxe informierte Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Wefelnberg. Zum Schluss standen alle drei Referierenden den Mitgliedern auf deren Fragen Rede und Antwort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.