Luxuslärm beim ESC-Vorentscheid: Mitfiebern beim Public Viewing

Anzeige
Voten, bis „die Finger glühen“: Am Donnerstag, 25. Februar, entscheidet sich, ob die heimische Formation „Luxuslärm“ Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm vertritt. Foto: Ben Wolf/Universal. (Foto: Universal/Ben Wolf)

Zehn Künstlerinnen und Künstler sowie Bands treten am Donnerstag, 25. Februar, beim deutschen Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest 2016 - Unser Lied für Stockholm“ in Köln an. Mit dabei ist die Letmather Band „Luxuslärm“ - die Fans können beim Public Viewing im Saalbau in Letmathe und im Alten Casino am Sauerlandpark mitfiebern.

Wer im Mai zum 61. Eurovision Song Contest nach Schweden fährt, entscheidet das Publikum in zwei Durchgängen per Telefon, SMS und App. Barbara Schöneberger moderiert die zweistündige Show. Das Erste und Einsfestival senden den Vorentscheid ab 20.15 Uhr live. Auf eurovision.de läuft das Rennen um den deutschen ESC-Teilnehmer gleichzeitig im Livestream.

Public Viewing im Saalbau und im Alten Casino am Sauerlandpark

Die Werbegemeinschaft Letmathe lädt mit freundlicher Unterstützung der Stadt Iserlohn zum Public Viewing im Saalbau Letmathe ein. Einlass ist ab 19 Uhr, geboten wird Disco mit DJ David, Eurovision Song Contest live (ARD), dann steht das Voting auf dem Programm, Ende gegen 23 Uhr. Das Catering übernimmt das Restaurant am Dom. Es gibt 300 kostenlose Karten bei der Stadtinformation Iserlohn und in der Kleinen Buchhandlung in Letmathe.
Public Viewing wird auch in Hemer geboten: Der Sauerlandpark Hemer, der STADTSPIEGEL, der Iserlohner Kreisanzeiger, die Iserlohn Roosters und Radio MK haben sich zusammengetan, um möglichst viele Voter zu mobilisieren, die für Luxuslärm stimmen werden. Los geht´s um 19 Uhr im Alten Casino an der Platanenallee. Kostenlose Tickets gibt´s u.a. im Ticketshop des Sauerlandparks, im Roosters-Hockeystore am Seilersee und in der Geschäftsstelle des STADTSPIEGEL.

So wird gevotet

Die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer wählen ihren Favoriten in zwei Durchgängen. Im ersten Durchlauf präsentieren sich alle zehn Kandidaten. Die drei mit den meisten Stimmen singen im zweiten Durchlauf ihren Song noch einmal. Danach voten die Zuschauer erneut, wer Deutschland im ESC-Finale am 14. Mai in Stockholm vertreten soll. Die Telefonnummern werden am Showabend im Fernsehen und auf eurovision.de bekannt gegeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.