"Musik hat mir den Start ungemein erleichtert": Mit 16 kam Jouyan Tarzaban nach Deutschland

Anzeige
Verbindendes Element: Durch seine Musik fand Jouyan Tarzaban neue Freunde und fühlte sich in seiner neuen Heimat schnell zu Hause. (Foto: Jouyan Tarzaban)

„Die Liebe zur Musik liegt bei mir wohl im Blut“, erzählt Jouyan Tarzaban. Der 24-Jährige wuchs im Iran auf. Mit 16 Jahren kam er nach Deutschland.

Sein Vater war Klavier- und Gitarrenlehrer im Iran. „In unserem Wohnzimmer lagen also immer irgendwelche Instrumente, an denen ich mich ausprobieren konnte. Mein Wunsch, selbst Musik zu machen, kam dann mit der Zeit ganz automatisch.“ Ein Ziel, das er akribisch verfolgte. Mit acht Jahren beherrscht Jouyan das Keyboard, mit zehn die Gitarre.
Gern erinnert er sich daran, wie er nach Deutschland gekommen ist, auch wenn der Start in dem neuen Land nicht immer einfach war. „Anfangs hatte ich es schwer, mich zurecht zu finden. Freunde hatte ich auch nicht so richtig“, erzählt der 24-Jährige.
Doch dann hatte er ein einschneidendes Erlebnis: „Mit der Schule ging es auf Klassenfahrt nach Italien. Mit dabei war auch meine Gitarre, die ich zum Üben mitgenommen hatte. Als ich dann in unserem Hotel so vor mich hin spielte, haben sich mehr und mehr Klassenkameraden zu mir gesetzt und zugehört. Von jetzt auf gleich hatte ich gefühlte 50 Freunde mehr. Die Musik hat mir den Start in mein neues Leben ungemein erleichtert“, ist Jouyan Tarzaban sicher.

Viele gemeinsame Projekte

Als ausgebildeter Tontechniker arbeitet er jetzt in einem Tonstudio, das er mit drei Freunden gebaut hat, und produziert dort seine eigenen Stücke. Zu ihnen gehört auch der 24-jährige Alex Dehn aus Iserlohn. Seit der Fahrt nach Italien in der neunten Klasse sind die beiden befreundet. „Er hatte seine Gitarre dabei und spielte abends immer ein paar Lieder vor sich hin, um zu üben“, erinnert sich Dehn. „Dann kamen wir ins Gespräch und verabredeten uns, gemeinsam Musik zu machen. Er hatte genau wie ich ein kleines Tonstudio zu Hause, wo wir dann loslegten. Das erste Lied, das wir zusammen gemacht haben, nennt sich `Fantastisch´“ - es hat mittlerweile über 30.000 Klicks im Internet.

Vorbereitung auf Studium für Klassische Gitarre

Von da an arbeiteten die beiden an vielen gemeinsamen Sachen, gründeten ein Live-Musik-Team. Jouyan Tarzaban spielt Gitarre und singt, Alex Dehn Keyboard. Mittlerweile spielen sie auf vielen Hochzeiten oder anderen Events, haben mit zwei anderen einen Proberaum bzw. ein Tonstudio, das als Zentrale dient und in dem immer neue Projekte entstehen. „Momentan arbeiten wir mit vielen jungen Künstlern aus Iserlohn zusammen“, erzählt Alex Dehn. „So kam unser erster Live-Auftritt im Henkelmann im September zustande - die Hütte war ausverkauft!“
Jouyan Tarzaban bereitet sich momentan auf ein Studium für Klassische Gitarre vor: „Ich war als Kind ein großer Fan der klassischen Musik.“
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.