Lions-Club Letmathe spendet 500 Euro für barrierefreies Kochen

Anzeige
Christian Müller (Geschäftsführer Netzwerk Diakonie, links) und Johannes Klopocki (Lions-Club Letmathe, rechts) zusammen mit Teilnehmern beim Kochkurs „Rund um den Apfel“. (Foto: Diakonie Mark-Ruhr)

Dank der Unterstützung des Lions Club Letmathe war es der Netzwerk Diakonie möglich, ein zusätzliches Bildungsangebot für Menschen mit Lernschwierigkeiten anzubieten: zwei barrierefreie Kochkurse in Leichter Sprache. Insgesamt hat der Lions-Club Letmathe hierfür 500 Euro gespendet.

Schon seit einigen Jahren bietet die Netzwerk Diakonie Bildungsangebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten an, um Teilhabe im Gemeinwesen zu ermöglichen. Aufgrund der Spende konnten nun diese zwei Kochkurse angeboten werden. Ende September fand ein Kochkurs zum herbstlichen Thema „Rund um den Apfel“ statt, jetzt ging es um das Thema „Backen im Advent“.

Rezepte in Leichter Sprache

Bei beiden Angeboten wurde besonders auf Barrierefreiheit geachtet. So war die Küche für Rollstuhlfahrer zugänglich und die Ausschreibung und die Rezepte in Leichter Sprache geschrieben. „Dies weckte bei Menschen mit Lernschwierigkeiten zum einen schneller ein Interesse an dem Kurs. Zum anderen können sie die Gerichte selbständig zu Hause nachkochen, da die Rezepte in Leichter Sprache geschrieben sind, was die Selbstbestimmung erhöht und Normalität ermöglicht“, erklärt Mandy Brösner von der Netzwerk Diakonie. Die Texte wurden im Vorfeld vom Büro für Leichte Sprache der Netzwerk Diakonie übersetzt und geprüft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.