Hemer, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde erhalten je 50.000 Euro Bundesförderung für den Breitbandausbau

Anzeige
Hemer, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde erhalten je 50.000 Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Mit dieser Förderung bekommt der Ausbau des schnellen Internets im Märkischen Kreis einen zusätzlichen Schub. Gefördert wird die Beratung bei der Entwicklung von Projektanträgen, um zügig weitere Fördermittel zum Breitbandausbau einwerben zu können.
„Ich freue mich, dass sich Hemer, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde erfolgreich um Fördermittel beworben haben. Ein schnelles Netz ist nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger von Interesse, sondern auch für die Wirtschaft in unserer Region enorm wichtig“, so die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag. „Die Förderung in Höhe von je 50.000 Euro für Hemer, Werdohl und Nachrodt-Wiblingwerde setzt einen positiven Impuls, damit es mit dem Netzausbau schnell vorangeht.“
Die Übergabe des Förderbescheids findet am 26. April 2016 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.