Breitbandausbau

Beiträge zum Thema Breitbandausbau

Wirtschaft
2 Bilder

Bauprojekt hat begonnen und soll im Oktober 2024 abgeschlossen sein
Romanski: "Was lange währt, wird endlich gut!"

Am Freitag, 8. Oktober 2021 haben die Kommunen Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck mit der Bietergemeinschaft Stadtwerke Borken/WestfalenGmbH, Muenet GmbH und epcan GmbH den Vertrag zum Breitbandausbau im Außenbereich unterschrieben. Dies teilt aktuell Hamminkelns Bürgermeister Bernd Romanski mit. Weiter heißt es in dem Informationsschreiben an die lokalen Medien: Das Gesamtvolumen beläuft sich jetzt auf 28.939.782,- Mio. € und die Bauzeit ist mit einer Dauer von 36 Monaten vorgesehen. Diese...

  • Hamminkeln
  • 11.10.21
Wirtschaft
Oberbürgermeister Thomas Westphal (M.) und Vertreter der Projektpartner beim Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau auf dem „Knepper-Gelände“.

Auf dem ehemaligen Knepper-Gelände fiel der Startschuss für geförderten Breitbandausbau
Internet wird schneller

Auf dem ehemaligen Knepper-Gelände in Oestrich hat der stadtweite Breitband-Ausbau für schnelleres Internet begonnen. Rund 48,5 Millionen Euro kommen aus dem Bundesförderprogramm Breitband. Dazu kommen die Landesförderung von 40 Prozent und der kommunale Eigenanteil. Insgesamt stehen rund 97 Millionen Euro zur Verfügung. „Ich freue mich, dass wir nach der Vertragsunterzeichnung vom Juni nun praktisch starten können“, sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Die Stadt Dortmund wird als Lebens-,...

  • Dortmund-West
  • 12.08.21
Politik
Großes Freude herrschte vor einigen Wochen beim ersten Spatenstich zum Glasfaserausbau in Oberhausen. Jetzt laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Auf dem Foto die Beteiligten, v.l. Nils Geue (Bezirksregierung Düsseldorf und Land NRW), Bernhard Rose (Tiefbauunternehmen Grethen), Gerd Gevering (Geschäftsführer Epcan), Christoph Wegener(Atene Kom), Dirk Tendahl (Projektleiter Muenet), Carsten Kupzick als Breitbandverantwortlicher der Stadt Oberhausen und Ralf Güldenzopf, Dezernent für Strategische Planung und Stadtentwicklung.
Foto: Tom Thöne
2 Bilder

Oberhausen greift in die Fördertöpfe von Bund und Land
Glasfaser ist das Netz der Zukunft

„Das ist kein Sprint, das ist ein Marathon“, sagt Carsten Kupzick. Der Breitbandbeauftragte der Stadt Oberhausen ist jedoch zuversichtlich, dass bald die meisten Haushalte im gesamten Stadtgebiet Nutznießer gefüllter Fördertöpfe von Land und Bund werden, um dadurch schnellere, noch leistungsstärkere Internetanschlüsse zu erhalten. „Der flächendeckende Glasfaserausbau ist eine Grundvoraussetzung dafür“, erläutert Kupzick im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger, „und da haben wir in Oberhausen schon...

  • Oberhausen
  • 12.08.21
  • 1
Wirtschaft
Vertragsunterzeichnung mit OB Thomas Westphal: Stadt beauftragt DOKOM21 mit gefördertem Breitbandausbau in ganz Dortmund.

Rund 3.200 Adresspunkte im Stadtgebiet werden an das Glasfasernetz von DOKOM21 angeschlossen
Breitbandausbau: Telekommunikationsdienstleister schließt Versorgungslücken:

Das städtische Tochterunternehmen DOKOM21 treibt den Breitbandausbau in Dortmund weiter voran.  Die Stadt hat jetzt nach dem Vorliegen der Förderbescheide von Bund und Land den regionalen Telekommunikationsdienstleister mit dem Ausbau für das gesamte Stadtgebiet offiziell beauftragt. Der Vertrag wurde von OB Thomas Westphal und DOKOM21–Geschäftsführern Jörg Figura und Franz-Josef Senf unterzeichnet. Über 8500 Privathaushalte, Unternehmen und Schulen profitieren Es werden weitere rund 3200...

  • Dortmund-City
  • 05.07.21
Politik
„Dass diese Fördermittel in meinen Wahlkreis fließen, stellt sicher, dass die Städte in Zukunft über ein gutes Breitbandnetz verfügen und somit nicht abgehängt werden können“, freut sich René Röspel.

„Bundesförderung Breitband“
Bund fördert Breitbandausbau: 6,5 Millionen für den EN-Kreis

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat Förderprojekte im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis in Höhe 12,95 Millionen Euro bewilligt, von denen der Bund 50 Prozent übernimmt. Das erfuhr der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel in einer Videokonferenz mit dem Ministerium: „Damit fließen fast 6,5 Millionen Bundesmittel in den Breitbandausbau im Ennepe-Ruhr-Kreis!“ Die Hansestadt Breckerfeld erhält davon 700.000 Euro, Ennepetal und Gevelsberg jeweils zwei...

  • Gevelsberg
  • 18.06.21
  • 1
Politik
Der Breitbandausbau in Fröndenberg-Westick wird mit Bundesmitteln gefördert.

Bundesfördermittel
350.000 Euro für schnelles Internet in Fröndenberg

FRÖNDENBERG. Um unterversorgte Haushalte und Unternehmen in Fröndenberg-Westick zu erschließen, zahlt der Bund weitere 350.000 Euro für den Breitbandausbau in der Kommune. Diese positive Nachricht erhielt jetzt der SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur habe den Zuwendungsbescheid für die Stadt Fröndenberg am Montag, 17. Mai, erlassen, so Kaczmarek. Der Gesamtbedarf dieses Ausbauprojekts beträgt 700.000 Euro, die Hälfte davon...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 20.05.21
Politik
Symbolbild Glasfaser

Glasfaseranschluss in Bruckhausen: Jetzt die Chance nutzen!

Nur noch wenige Tage verbleiben, bis die Frist abläuft: Bis zum 14. Mai können sich die Bürgerinnen und Bürger im Ortsteil Bruckhausen in der Gemeinde Hünxe für die Nachfragebündelung zum Glasfaser-Ausbau durch die Firmen „epcan“ und „Muenet“ beteiligen. Unter dem Motto „Chance jetzt nutzen – Den Anschluss nicht verpassen!“ rufen die vier Bruckhausener SPD-Ratsmitglieder Horst Meyer, Marcel Krause, Jan Scholte-Reh und Thorben Braune jetzt zum Mitmachen auf. „Das ist eine einmalige Gelegenheit...

  • Hünxe
  • 10.05.21
Ratgeber

Baufortschritt im geförderten Breitbandausbau durch die Telemark
Weitere Schule im schnellen Netz

MENDEN. Eine schnelle und stabile Internetversorgung wird immer wichtiger. In vielen Bereichen in Menden gibt es bei der Versorgung mit Höchstgeschwindigkeits-Internet sehr positive Entwicklungen durch den geförderten Glasfaserausbau im sogenannten „3. Call“. Hierbei werden durch die Telemark unterversorgte im Zusammenhang bebaute Ortsteile mit Glasfaseranschlüssen bis ins Haus versorgt. In einigen Bereichen können die Anschlüsse schon genutzt werden, in den anderen wird der Ausbau...

  • Menden (Sauerland)
  • 10.05.21
Politik
Martin Philipp, Regionalleiter Telekom Technik, Stadtdirektor Martin Murrack und Dr. Frank Schmidt, Telekom-Konzernbevollmächtigter Region West (v.l.n.r.,) begutachten den Beginn des Glasfaserausbaus im Duisburger Stadtteil Hochfeld.
Foto:: Uwe Köppen/Stadt Duisburg)

Stadtdirektor Martin Murrack besucht Baustelle in Hochfeld
Glasfaser-Ausbau in Duisburg geht voran

In Duisburg sollen auch die Stadtgebiete mit schnellem Internet versorgt werden, die nicht unter das Breitbandförderprogramm des Bundes fallen. Deswegen führte die Stadt Duisburg in den vergangenen Monaten Gespräche mit verschiedenen privaten Providern, um das Interesse an einem privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau zu sondieren. Im März 2021 haben die Stadt Duisburg und die Telekom dann einen „Letter of Intent“ unterzeichnet, in dem sich das Unternehmen dazu verpflichtet, eigenwirtschaftlich...

  • Duisburg
  • 08.05.21
  • 1
Ratgeber
Die Berghäuser Straße wird wegen des Breitbandsausbaus teilweise gesperrt.

Teilsperrung der Berghäuser Straße in Recklinghausen
Baustelle wegen Breitbandausbau

Die Berghäuser Straße wird von Montag, 19. April, bis voraussichtlich Donnerstag, 22. April, auf Höhe der Kreuzung Bochumer Straße/Herner Straße teilweise gesperrt. In diesem Zeitraum ist es nicht möglich, von der Berghäuser Straße links in die Bochumer Straße einzubiegen. Grund für die Sperrung sind Arbeiten zum Breitbandausbau. Umleitungen sind ausgeschildert.

  • Recklinghausen
  • 18.04.21
Ratgeber

Wegen Breitbandausbau
Straße "Zum Wetterschacht" wird voll gesperrt

Die Straße "Zum Wetterschacht" wird von Freitag, 24. April, bis voraussichtlich Samstag, 25. April, auf Höhe der Kreuzung Bruchweg voll gesperrt und wird damit zur Sackgasse. Das teilt die Stadt Recklinghausen mit.Grund für die Sperrung ist der Breitbandausbau. Umleitungen sind ausgeschildert. Weitere Informationen zu Baustellen und Sperrungen im Stadtgebiet gibt es im Internet unter www.recklinghausen.de/baustellen.

  • Recklinghausen
  • 15.04.21
Politik
Bönens Wirtschaftsförderin Sabine Radig und WFG-Breitbandkoordinator Thomas Haveresch moderierten die Netzkonferenz.
2 Bilder

"BreitbandBergkamen" stellte Glasfaserausbau vor - Baubeginn 2022
Gewerbe geht es zu langsam

Um den Ausbau des hochwertigen Glasfasernetz voranzutreiben steht Unternehmen und Schulen in kamen, Bönen und Bergkamen seit drei Jahren der Eigenbetrieb „Breitband Bergkamen“ zur Seite. Um NRW-Fördergelder abrufen zu können, wurden neun Schulstandorte und über 450 Gewerbebetriebe benannt, die in den größten Gewerbegebieten an das Gigabit-Netz angeschlossen werden sollen. Ziel: Beginn der Baumaßnahmen in 2022. Vielen Unternehmen ist das zu langsam. „Es geht vielen nicht schnell genug“, erklärt...

  • Unna
  • 27.03.21
  • 1
Politik
Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen und wirtschaftliches Wachstum.

Die letzten weißen Flecken verschwinden
Unna erhält 5,6 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Die Kreisstadt Unna hat den Breitbandausbau in den vergangenen Jahren stetig vorangetrieben. Jetzt sollen auch die letzten weißen Flecken auf dem Breitband-Stadtplan in Unna verschwinden. Dafür erhält die Kreisstadt Unna 5,6 Millionen Euro vom Bund. Dies gab das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur jetzt über den Projektträger atene Kom bekannt. „Ich freue mich über die Förderzusage des Bundes. Die Stadt vollendet damit ihre ohnehin leistungsfähige Infrastruktur für die...

  • Unna
  • 18.03.21
Politik

Zukunftsfähigkeit der Region
Knapp 30 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Gute Nachrichten für Hamminkeln, Hünxe und Schermbeck erhielt die hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss aus dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur. Der Bund fördert den Breitbandausbau in der Region mit rund 14,5 Millionen Euro, ein entsprechender Zuwendungsbescheid wurde am 9. März erlassen. Da das Land NRW Mittel in gleicher Höhe bereitstellt, stehen insgesamt fast 29 Millionen Euro für das schnelle Internet zur Verfügung. Damit können knapp 5.000 Haushalte, 8...

  • Wesel
  • 11.03.21
Wirtschaft
Gute Nachrichten zum Thema Breitbandausbau verkündeten am Dienstagvormittag die Vertreter der Stadt und der medl.

Breitbandausbau durch Stadt und medl
Kommunales Turbo-Internet für Mülheim

Von RuhrText Wenn es um eine schnelle und zeitgemäße Internetverbindung geht, sind vor allem die ländlichen Gebiete klar im Nachteil. Auch mit dem Ausbau im Randbereich von Städten würden Unternehmen schlichtweg kein Geld verdienen. Die Stadt Mülheim hat nun eine Lösung für das Problem gefunden. Dabei profitiert sie von Fördermitteln, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur für Kommunen zum Breitbandausbau zur Verfügung stellt. Gefunden hat die Stadt mit der medl GmbH...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.02.21
Wirtschaft
Die Arbeiten für den Breitbandausbau laufen nun in Langenholthausen sowie auf dem Benkamp. Sie sollen im Mai oder Juni in Balve und Mellen weitergehen.

Schnelles Internet
Breitbandausbau nimmt weiter Fahrt auf

In Balve nimmt der Breitbandausbau weiter Fahrt auf, teilt die Stadt Balve mit: Seit letzter Woche laufen die Arbeiten nun in Langenholthausen sowie auf dem Benkamp gleich an mehreren Stellen. Bei einem so großen und weitläufigen Projekt sei Schnelligkeit auch bei den Baukolonnen gefragt: Denn schon im Mai oder Juni sollen die Arbeiten in Balve und Mellen weitergehen. „Die Baukolonnen sind im Ablauf sehr schnell, so dass die Kombination mit anderen Bauarbeiten oftmals nicht möglich ist“, dämpft...

  • Balve
  • 23.02.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.