Ausbildung zum Notfallseelsorger

Anzeige

Die ökumenische Notfallseelsorge bietet ab dem 7. März einen Ausbildungskurs an. Voraussetzungen sind möglichst berufliche Erfahrungen im Umgang mit Menschen, Lebenserfahrung, Einfühlungsvermögen, psychische Belastbarkeit, Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung sowie Flexibilität.

Umfassende Vorbereitung auf Einsätze

Auf ein Einführungsgespräch folgt eine mindestens 80-stündige theoretische Ausbildung als Vorbereitung auf seelische Notfalleinsätze und deren Begleitung. Interessenten melden bei Pfarrer Hartmut Marks, Beauftragter für Notfallseelsorge im evangelischen Kirchenkreis Iserlohn, E-Mail: Hartmut.Marks@kk-ekvw.de oder Diakon Ulrich Slatosch, Beauftragter für Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst im Bistum Essen, E-Mail: ulrich.slatosch@bistum-essen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.