Kinder- und Jugendbüro lädt zum Kinosonntag ein

Anzeige

Am Sonntag, 26. Juni, ist es wieder soweit: das Kino in den Aktionsräumen des städtischen Kinder- und Jugendbüros an der Brüderstraße 20 öffnet seine Pforten – zum letzten Mal vor der Sommerpause. Gezeigt werden der Animationsfilm „Robinson Crusoe“ (FSK 0) und „Daddy’s Home – Ein Vater zuviel“ (FSK 6).

„Robinson Crusoe“

Um 15 Uhr heißt es „Film ab“ für „Robinson Crusoe“: Die Tierbevölkerung auf einer von der Zivilisation unentdeckten Insel ist mehr als nur irritiert, als ein Schiffbrüchiger an Land gespült wird. Bei dem Mann handelt es sich um einen gewissen Robinson Crusoe (deutsche Stimme: Matthias Schweighöfer). Während die meisten Tiere vor dem Fremden die Flucht ergreifen, ist ein junger Papagei (Kaya Yanar) viel zu neugierig und abenteuerlustig, um sich vertreiben zu lassen: In Robinson Crusoe sieht der Ara seine Chance, endlich die Insel verlassen und auf Reisen gehen zu können. Doch erst einmal müssen der Schiffbrüchige und sein neuer Papageien-Freund, den er „Dienstag“ tauft, einen Weg finden, wie sie von der Insel herunterkommen. Bald taucht jedoch ein neues, viel größeres Problem am Horizont auf: Dem Inselparadies droht Gefahr und die neuen Freunde müssen das Eiland gemeinsam verteidigen.

„Daddy’s Home – Ein Vater zuviel“

Um 17 Uhr startet „Daddy’s Home – Ein Vater zuviel“: Radioproduzent Brad (Will Ferrell) will Megan (Scarlett Estevez) und Dylan (Owen Vaccaro), den Kindern seiner Frau Sara (Linda Cardellini), der beste Stiefvater sein, den die sich wünschen können. Doch dann taucht der leibliche Vater auf, Dusty (Mark Wahlberg). Beide Männer buhlen nun um die Gunst der Kinder – und beide könnten kaum unterschiedlicher sein. Brad ist ein verlässlicher, beflissener, biederer Typ, Dusty das Gegenteil: Statt Anzug trägt er Lederjacke, statt Krawatte eine Kette und unterwegs ist er am liebsten auf seinem Motorrad. Eben diese Maschine wird Brad direkt zum Verhängnis, als er gegenüber dem locker-rockigen Konkurrenz-Papa nicht wie ein Waschlappen dastehen und eine Runde drehen will. Es soll nicht der letzte Unfall bleiben, der beim Wettstreit um die Kinderliebe passiert...

Eintritt frei

Das Kino-Team freut sich auf viele Besucher. Der Eintritt ist frei. Popcorn, süße Tüten und Getränke werden für je fünfzig Cent verkauft.
Weitere Informationen gibt es im Kinder- und Jugendbüro bei Tanja Janke unter Tel. 02371 / 217-2239.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.